Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Lehrmittelhersteller Phywe lässt Messgeräte testen
Nachrichten Wirtschaft Regional Lehrmittelhersteller Phywe lässt Messgeräte testen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 20.01.2013
Mit den Schülern Svenja Bartens, Johanna Klaus und Florian Schwettmann (vorn von links) im Physikraum: Markus Grumann, Schulleiter Klaus Juraschek, die Physiklehrer Martin Kraus und Uwe Löding sowie Phywe-Marketingchef Lutz Kinateder (von links). Quelle: CR
Anzeige
Göttingen

Mit dem hochsensiblen Mess-gerät der Göttinger Lehrmittelhersteller (Naturwissenschaften) können die vier Mädchen und sechs Jungen aus dem Leistungskurs Physik Radioaktivität nachweisen. „Ungefährlich“, beruhigen die Lehrer, aber spannend für die Schüler. Heute, so erfahren sie, würden Kacheln anders hergestellt, ohne Radioaktivität.

Das Mess-System Cobra ist seit fünf Jahren auf dem Markt. Die Version 4, mit der die Göttinger Schüler schon experimentieren, wird auf der Messe Didacta im Februar in Köln vorgestellt. „Die Schüler sind gnadenlos“, begründet Markus Grumann „den Test an der Front“. Sie decken bei ihren Experimenten Schwächen auf, die die Entwickler im Labor vielleicht übersehen, so der Phywe-Chef für Forschung und Entwicklung.

Zehn Cobra-Systeme à 1000 Euro stellt die Phywe 2013 dem Gymnasium  zur Verfügung. Verträge für eine weitere Kooperation wurden jetzt unterzeichnet. Internationale Kundengruppen der Phywe können sich künftig mit dem FKG ein typisch deutsches Gymnasium anschauen, sieht die Kooperation vor ebenso wie Lehrerfortbildungen bei der Phywe, Praktika, Sponsoring sowie die Entwicklung von Lehrgeräten. Und Schüler Vlad Milinovici entwirft in seiner Facharbeit (11. Jahrgang) zurzeit einen Mittelstufenversuch mit Phywe-Cobra im Bereich Bewegungslehre. Für ihn steht jetzt schon fest: „Ich werde Physiker.“

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige