Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Malerwerkstatt Ringeisen: 100 Jahre Farbspuren in Northeim
Nachrichten Wirtschaft Regional Malerwerkstatt Ringeisen: 100 Jahre Farbspuren in Northeim
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 16.03.2013
Olaf und Katja Ringeisen Quelle: EF
Anzeige
Northeim

Neben klassischen Malerarbeiten bot der Betrieb auch Bemalungen von Möbeln, Bordürengestaltung und Wandmalereien an, erzählt der heutige Firmeninhaber Olaf Ringeisen. Gustav Ringeisen  habe ein Faible für „Raumstimmungen“ gehabt. Nach dessen Tod übernahm Sohn Karl 1950 das Geschäft.

Neue Techniken eingeführt

Er habe neue industrielle Techniken eingeführt, um die Wettbewerbsfähigkeit der Firma zu sichern. 1984 konnte er ein florierendes Unternehmen an Sohn Rolf übergeben, so die heutigen Inhaber. Rolf erwarb auch die ersten Computer für den Betrieb. Er sei traditionellen Werten treu geblieben, ohne die Ausrichtung auf die Zukunft zu vernachlässigen. Mit Teppichreinigung, Betonsanierung und Fassadendämmung habe er das Dienstleistungsangebot erweitert. 1991 wurde ein Geschäft in Nordhausen gegründet, „Neue Farben, Neues Leben“.

1997 zog die Malerwerkstatt in ein neues Firmengebäude in der Robert-Bosch-Straße 22. Seit 2010 ist Olaf Ringeisen Betriebsinhaber. Gemeinsam mit Ehefrau Katja und 15 Mitarbeitern widmet er sich neben klassischer Handwerksarbeit Themen wie Wohnstilberatung. Erst kürzlich hat Ringeisen mit anderen das Buch „Farbspuren“ auf den Markt gebracht.

Malerwerkstatt Ringeisen

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige