Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Maschinenbauerin Meike Wiarda schult Führungskräfte
Nachrichten Wirtschaft Regional Maschinenbauerin Meike Wiarda schult Führungskräfte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:51 18.05.2015
Ingenieurin und Kommunikationstrainerin: Meike Wiarda. Quelle: Theodoro da Silva
Anzeige
Hardegsen

„Je höher jemand auf der Hierarchieleiter steht, um so mehr spricht er, statt zuzuhören“, hat Meike Wiarda (52) beobachtet. Das Zuhören, so die promovierte Maschinenbauingenieurin, die sich 2007 in Hardegsen mit ihrer Firma „Wertvoller Verkauf“ als Kommunikationstrainerin selbstständig gemacht hat, gelte Führungskräften als Schwäche. Vor allem die, die um der Macht und des Status willen Karriere gemacht hätten, setzten das Sprechen oft gezielt zur Demonstration ihrer Macht ein.

„Damit schwächen sie sich aber, da sie sich von wichtigen Informationen aus ihrem Betrieb, aber auch aus der Kundschaft abschneiden“, warnt Wiarda. Um Führungskräften diese Zusammenhänge klarzumachen, hat sie gemeinsam mit dem Nürnberger Unternehmensberater und promovierten Betriebswirt Rudolf Lütke Schwienhorst (57) eine Fortbildung entwickelt, die „Ohren-Aktivierung“ für Verantwortungsträger. Mit dem Konzept bewarb sich Wiarda um den Innovationspreis.
„Zuhören fällt niemandem leicht“, betont die Kommunikationstrainerin. Nach Studien seien Zuhörer in 75 Prozent der Fälle abgelenkt. Nach einen Gespräch könnten sie nur die Hälfte des Gehörten wiedergeben. So entstünden Missverständnisse. Menschen neigten zudem dazu, anderen ins Wort zu fallen. Kaum jemand schaffe es, einem anderen länger als zwei Minuten zuzuhören.

„In technischen Berufen ist das Problem noch drängender“, berichtet Wiarda. Die Ingenieurin, die nach ihrer Doktorarbeit 1997 jahrelang als Vertriebsmitarbeiterin eines Unternehmens Roboter und Anlagen verkauft hat, konzentriert sich daher auf die Beratung von Führungskräften der Technik-Branche. „In meinem Herzen bin ich immer noch Maschinenbauerin“, sagt sie.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am Montag, 18. Mai streiken in Niedersachsen und Bremen nach Angaben der Dienstleistungsgewerkschaft Verdi erneut wieder über 1000 Brief- und Paketzusteller. Es handelt sich um die letzten Warnstreikaktionen vor der fünften Verhandlungsrunde zwischen Gewerkschaft und Deutscher Post, die am Mittwoch, 20. Mai und Donnerstag, 21. Mai stattfindet. Für Dienstag, 19. Mai ruft Verdi zudem zu einer zentralen Streikversammlung in Hannover auf.

18.05.2015

Erfolg für den Energieversorger EAM aus Kassel. Im Wettbewerb um den Stadtwerke Award 2015, der Stadtwerke und regionale Energieversorger für innovative und zukunftsorientierte Energiekonzepte auszeichnet, konnte die EAM den dritten Platz belegen. Dort betrachtet man das Ergebnis angesichts der Qualität der zahlreichen Bewerber als hervorragend.

15.05.2015

Die NBank präsentierte Zahlen für 2014, die noch einmal zeigen, dass in Südniedersachsen Handlungsbedarf besteht. Denn in der Region hinkt die Inanspruchnahme von Fördermitteln im Landesvergleich deutlich hinterher – Zeichen für die geringe Investitionstätigkeit und wirtschaftliche Dynamik.

15.05.2015
Anzeige