Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Naim Zenuli übernimmt Nikolausberger Restaurant Im Winkel
Nachrichten Wirtschaft Regional Naim Zenuli übernimmt Nikolausberger Restaurant Im Winkel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:19 19.05.2013
Gute Zusammenarbeit: Dirk und Liane Beckmann, Naim und Emina Zenuli, Giuseppe Esposito (von links). Quelle: Hinzmann
Anzeige
Nikolausberg

Mehrfach hat das seit Jahrhunderten im Besitz der Familie Beckmann befindliche Lokal den Betreiber gewechselt, damit soll nun Schluss sein. Besitzer Dirk Beckmann, der das Hotel in Nachbarschaft betreibt, hat ein gutes Gefühl, dass es diesmal stimmt.

Naim Zenuli ist seit 13 Jahren in Deutschland und seitdem in der Gastronomie beschäftigt. Neun Jahre war er Geschäftsleiter im Schucan (seit 1. Januar geschlossen), danach Serviceleiter im Stift am Klausberg.

Als der gebürtige Mazedonier vom Leerstand des Nikolausberger Restaurants (seit 31. Januar) erfuhr, war sein Interesse geweckt. Nachdem er seine Familie überzeugt hatte, war sich der 41-Jährige mit Beckmann rasch einig.

Als er Giuseppe Esposito als Küchenchef für den Kuckuck gewinnen konnte, war die Sache rund. Der Italiener ist seit 22 Jahren in der deutschen Gastronomie tätig, beide kennen sich seit vielen Jahren. „Der Joker im Team“ ist Emina Zenuli, betont ihr Ehemann.

Die Frau des Hauses packt mit an, wo immer ihre Hilfe erforderlich ist.

Im Familienbetrieb helfen auch mal die Kinder mit. Insgesamt sind im Kuckuck fünf Personen beschäftigt, die den Gästen mediterrane  Küche, aber auch deutsche Gerichte bieten. Familienfeiern richten die Zenulis aus – Hochzeiten, Geburtstage, Taufen.

Weihnachtsfeiern und Silvesterpartys sind jetzt schon gebucht, berichten die Geschäftsleute, die Stammkunden nicht nur unter den Nikolausbergern haben.

Für Dirk und Liane Beckmann ist die Gastronomie wichtig. Sie brauchen für ihre Hotelgäste kein Nobelrestaurant, sondern eine ganz normale Gaststätte. Das soll der Kuckuck ab jetzt sein.

Die Kuckucks übrigens, das sind laut Volksmund seit Jahrhunderten die Nikolausberger, während die Roringer die Katzen, die Herberhäuser die Eulen sind, erklärt Dirk Beckmann zum Namen.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige