Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Neuer Studiengang an der VWA in Göttingen
Nachrichten Wirtschaft Regional Neuer Studiengang an der VWA in Göttingen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:47 04.03.2014
Von Hanne-Dore Schumacher
Die Berufsakademie in der Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademie (VWA) am Gothaer Platz in Göttingen. Quelle: Meder
Göttingen

Absolventen des Studiums, das in Kooperation mit der Universitätsmedizin Göttingen (UMG), dem Weender Krankenhaus, der Tilch-Gruppe und der BKK Technoform konzipiert wurde,  befassen sich mit wirtschaftlichen Führungsproblemen in Krankenhäusern, Reha-Klinken, Arztpraxen, Pflegeeinrichtungen und Versicherungen und suchen dafür Lösungen.

Der evaluierte und zertifizierte Studiengang setzt über ein duales Studium (drei Tage Berufspraxis und zwei Tage Theorie) an der Schnittstelle von Medizin und Ökonomie an.

In den Lehrveranstaltungen wie auch in den Kliniken und anderen Institutionen des Gesundheitswesens soll den Teilnehmern Sach- und Sozialkompetenz vermittelt und damit zu einer fundierten Berufsbefähigung im Gesundheitsmanagement beigetragen werden, erläutert die VWA.

Zugangsvoraussetzung

Die Absolventen haben nach dem dreijährigen Studium (sechs Semester) den Bachelor of Arts.

Dozenten des neuen Studiengangs sind Wissenschaftler von Universitäten und Hochschulen sowie Praktiker aus Krankenhäusern, Krankenkassen und Pflegeeinrichtungen. Die Veranstaltungen bestehen aus Vorlesungen, Übungen, Seminaren, Planspielen und Vorträgen.

Die Studierenden lernen zudem betriebliche Organisation im Gesundheitswesen kennen. Zugangsvoraussetzung sind Abitur oder Fachhochschulreife sowie ein Ausbildungsvertrag mit einer Gesundheitseinrichtung.

Infos: Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademie, Gothaer Platz 2, 05 51 / 400 45 70 oder ba-goettingen.de.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!