Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 4 ° Regen

Navigation:
Neues Göttinger Bier?

Daroszewski will neue Marke etablieren Neues Göttinger Bier?

Das ist schon komisch: „Göttingen hat zwar einen Brauweg, aber schon lange keine Brauerei mehr“, stellt Wladimir Daroszewski fest. Der Inhaber der Gaststätten „Villa Cuba“ und „Nautibar“ will das ändern und Göttingens Brautradition wiederbeleben. „Ich habe schon lange einen Traum“,  verrät der Gastronom. Er möchte eine Biermarke in einer eigenen Hausbrauerei herstellen.

Voriger Artikel
Göttinger Firma Messerschmied zieht um
Nächster Artikel
1000 Besucher bei der neunten Göttinger Diabetesmesse

Will ein Göttinger Bier kreieren: Wladimir Daroszewski.

Quelle: Hinzmann

Göttingen. Der bekennende Bierliebhaber ist seit mehr als 15 Jahren in der Göttinger Gastronomie tätig und kennt die Risiken der Branche: „Wer mit Lebensmitteln handelt, muss aufpassen“. Auch seien gesetzliche Bestimmungen wie die Euroumstellung und das Rauchverbot zunächst problematisch gewesen.

„Man muss mit Herz dabei sein“, meint Daroszewski in Bezug auf sein Gewerbe. Auch eine neue Biermarke zu platzieren, sei mit Risiken und einem gewissen Investitionsvolumen verbunden.

Unternehmung in der „juristischen Phase“

Genaueres will der Gastromom über das Projekt aber noch nicht sagen. Die Unternehmung befände sich nämlich noch in einer „juristischen Phase“. Ein paar Informationen gibt Daroszewski dann aber doch preis. Partner für die Umsetzung des Projekts habe er schon in Braumeistern gefunden. Er und seine Partner seien aber in Göttingen noch auf Standortsuche für die Minibrauerei.

Daroszewski will nicht auf Quantität setzen, sondern auf Qualität. Er möchte eine regionale Marke schaffen, „mit besten Zutaten“. Ein Produkt bei dem im Vergleich zu der Massenherstellung von Großbrauereien auch „etwas experimentiert werden kann“.

Voller Respekt schaut er auf „Heimatliebe“. Daroszewski vermutet, dass niemand mit solch einem Erfolg des in Duderstadt gebrauten Bieres gerechnet hat und scheint gespannt zu sein, wie sich seine Idee von einer neuen Göttinger Biermarke etablieren kann.

Von Friedrich Schmidt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Immer wieder mittwochs
Leergekauft: Die hohe Nachfrage nach dem Duderstädter Bier „Heimatliebe“ hält an, die Rückgabe der leeren Flaschen erfolgt nur zögerlich.

Im Himmel gibt‘s kein Bier, darum trinken wir es hier. Das deutsche Trinklied von 1956 nehmen die Eichsfelder offensichtlich bierernst.

mehr
DAX
Chart
DAX 13.058,50 +0,50%
TecDAX 2.545,50 +1,32%
EUR/USD 1,1743 +0,07%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

VOLKSWAGEN VZ 165,52 +4,24%
RWE ST 20,10 +3,57%
LUFTHANSA 28,79 +2,55%
FRESENIUS... 62,98 -0,82%
MERCK 90,10 -0,49%
Henkel VZ 113,35 -0,30%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 240,29%
Commodity Capital AF 204,91%
Allianz Global Inv AF 122,47%
Apus Capital Reval AF 104,01%
Polar Capital Fund AF 102,99%

mehr

Wirtschaft Rubriken
Rubriken Wirtschaft Göttingen und die Welt
Sommerfest der Südniedersächsischen Wirtschaft