Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Otto Bock wird weltweit lesbar
Nachrichten Wirtschaft Regional Otto Bock wird weltweit lesbar
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:28 08.09.2011
Die neue Marke im Mittelpunkt aller weltweiten Aktivitäten. Hans Georg Näder erklärt die Philosophie von Otto Bock. Quelle: SOZ
Duderstadt

Hans Georg Näder hat sich entschieden, einen auf der ganzen Welt lesbaren Schriftzug als Markenzeichen der Otto Bock Healthcare, des Weltmarktführers für Prothetik, zu wählen. Bis zur Weltmesse für Orthopädie und Reha-Technik im Mai 2012 in Leipzig soll das neue Logo ottobock. konzernweit eingeführt sein.

Die Idee, den Schriftzug des Firmengründers auszutauschen, hatte eigentlich Dr. Max Näder. Der verstorbene Seniorchef habe vor Jahren schon prophezeit: „In fünf Jahren kann Otto Bock keiner mehr lesen.“ Gemeint war die ursprüngliche Sütterlin-Schrift von Otto Bock 1911, die jüngere Leute längst nicht mehr kennen. Auch im Ausland könne man wenig mit dem im Laufe der Zeit ein wenig modifizierten Schriftzug anfangen. In Asien etwa würden die zwei Otto-Ts als S gelesen. „Osso Bock“, weiß Hans Georg Näder und schmunzelt.

Es gab noch mehr Gründe, die die Entscheidung für ein neues Firmenlogo beeinflusst hätten. 50 000 Produkte vertreibe die Otto Bock Health-care heute weltweit. Dabei sei der Markenauftritt über die Jahre „strubbelig“ geworden, sagt Näder, der künftig ein einheitliches Erscheinungsbild seines Unternehmens fordert. 1 Mio. Euro lässt sich der Unternehmer die Umstellung weltweit kosten. Vorbild seien ihm die Markenauftritte von Audi, Apple und Louis Vuitton gewesen, sagt Näder. Sie strahlten Kraft und Stärke der Marke aus.

Die Unterschrift des Großvaters bleibe indes dem Unternehmen erhalten, werde als Qualitätssiegel, als Stempel und als Aufkleber weiter genutzt. Mit dem neuen Markenauftritt, der auch im digitalen Zeitalter notwendig sei, „wird Otto Bock weltweit lesbar“, betont Näder auch in Hinblick auf neue Märkte wie China und Indien, Russland und Brasilien.Das neue Bock-Branding entstand in Zusammenarbeit mit der Berliner Agentur Eden und Spiekermann. Im Gespräch mit dem Tageblatt nannte Hans Georg Näder auch die Unternehmensziele bis 2020. So solle der Umsatz bis dabin auf 1,3 Milliarden Euro wachsen. Das avisierte EBITDA (Gewinn vor Zinsen, Steuern, Abschreibungen) beziffert der 50-jährige Firmeninhaber mit größer als 20 Prozent. Kontinuierlich solle auch der Mitarbeiter-Stamm von heute 5077 weltweit steigen. Die Umsatzziele bis 2020 für die Otto Bock-Kunststoff, Sycor und Technogel sind 1,6 Mrd. Euro Umsatz. 2010 betrug der Umsatz in der Gruppe 629 Mio. Euro, das EBITDA 103 Mio. Euro.

Die Zeitschrift Wirtschaftswoche hat dem größten Prothesenbauer der Welt in der Studie „Die Marken der deutschen Hidden Champions 2011“ (Heimliche Gewinner) auf den fünften Platz gesetzt.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!