Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 4 ° Regen

Navigation:
Ottobock unterstützt Paralympics 2018

Dienstleister Ottobock unterstützt Paralympics 2018

Mit den Paralympischen Spielen in PyeongChang begibt sich Ottobock auf eine emotionale Reise. In der Firmengeschichte des Duderstädter Medizintechnik-Unternehmens gilt Seoul 1988 als Geburtsstunde der Paralympics-Leidenschaft. Vom 9. bis 18. März 2018 sind die Duderstädter als Technischer Dienstleister vor Ort.

Voriger Artikel
Starkes Wachstum in Asien
Nächster Artikel
Handel startet sanft ins Weihnachtsgeschäft


Quelle: Oliver Thiele

Duderstadt. „Die Spiele in PyeongChang sind für uns etwas ganz Besonderes: Wir kehren in das Land zurück, wo die gemeinsame Geschichte von Ottobock und den Paralympischen Spielen angefangen hat. Gleichzeitig dürfen wir auch den bereits 30 Jahre andauernden Erfolg dieser Verbindung feiern, sagt Christin Gunkel. Die Marketing-Geschäftsführerin der Ottobock Health-Care.

„Wir erreichen bei den Paralympischen Spielen eine mit keinem anderen Ereignis vergleichbare Resonanz in der Öffentlichkeit, bis hin zur New York Times. Der damit steigende Bekanntheitsgrad der Marke Ottobock ist nicht zuletzt für das Employer Branding relevant, das auch im Wettbewerb der Medizintechnik-Branche immer mehr an Bedeutung gewinnt. Weitere positive Effekte des paralympischen Engagements sind weltweit zu beobachten, mit unterschiedlichen Akzenten in den entwickelten und sich entwickelnden Märkten.“

Zuletzt war Ottobock bei den Sommer-Paralympics 2016 in Rio de Janeiro mit dem bisher größten Heer vor Ort. Im südkoreanischen PyeongChang geht es bei den Winterspielen deutlich kleiner zu. Anstelle der mehr als 4000 Rio-Athleten werden in Südkorea nur 670 Sportler aus 42 Nationen starten. Diese Zahl bedeutet jedoch einen neuen Teilnehmer-Rekord und zeigt die stetig wachsende Bedeutung der Paralympics. Darauf reagierte zuletzt auch die Fernsehsender ARD und ZDF. Sie haben sich jüngst die Übertragungsrechte für 2018 und Tokio 2020 gesichert. ZDF-Intendant Thomas Bellut erklärte, die Paralympics hätten sich „in den vergangenen Jahren neben Olympia als eigenständiges Großereignis etabliert“. ARD-Sportrechte-Intendant Ulrich Wilhelm ergänzte, auch 2018 und 2020 würden ARD und ZDF so umfassend über die paralympischen Spiele berichten wie kein anderes Medium in Deutschland. Die Federführung für die Titelkämpfe im kommenden Jahr liegt beim MDR.

Ottobock übernimmt bereits zum 15. Mal die Aufgabe des technischen Servicedienstleisters. 1988 boten vier Ottobock-Orthopädietechniker aus Australien erstmals technische Unterstützung für die Athleten bei den Paralympischen Spielen in Seoul an. Damals diente noch ein kleines Pavillonzelt als Werkstatt. Hier wurde der Grundstein für das mittlerweile drei Jahrzehnte andauernde und heute unter dem Motto „Passion for Paralympics“ bekannte Engagement gelegt. In PyeongChang wird Ottobock sicherstellen, dass sich die Athleten komplett auf ihren Sport konzentrieren können und sich keine Sorgen um ihre Technik machen müssen. Dazu ist ein 23-köpfiges Expertenteam vor Ort. In Rio hatten 80 Mechaniker für einen reibungslosen Ablauf gesorgt.

Die Aufgaben werden wieder ähnlich sein: Wenn es darauf ankommt, ist das international zusammengestellte Duderstädter Team wieder als offizieller technischer Servicepartner für Prothetik, Orthetik und Rollstühle zuständig. Im 300 Quadratmeter großen Reparatur- und Servicezentrum, mitten im Paralympischen Dorf gelegen, schraubt, schweißt und repariert alles, was die Sportler brauchen. Neben Rollstühlen, Sitzkissen und speziellen Skiprothesen sind dies auch alle anderen Hilfsmittel, die die Athleten im Alltag und für ihren Weg zu den Wettkampfstätten benötigen.

Marketing-Direktor des Organisationskomitees von PyeongChang, EOM Chanwang: „Die Athleten stehen bei den Spielen im Mittelpunkt, daher ist es sehr wichtig, Partner wie Ottobock zu haben. Wir wollen, dass die Athleten alles haben, was sie brauchen und dazu gehört auch, dass ihnen die technische Unterstützung für ihre Ausrüstung zur Verfügung steht, wann immer sie es benötigen.“

Von Mark Bambey

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regional
DAX
Chart
DAX 13.058,50 +0,50%
TecDAX 2.545,50 +1,32%
EUR/USD 1,1733 -0,33%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

VOLKSWAGEN VZ 165,52 +4,24%
RWE ST 20,10 +3,57%
LUFTHANSA 28,79 +2,55%
FRESENIUS... 62,98 -0,82%
MERCK 90,10 -0,49%
Henkel VZ 113,35 -0,30%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 240,29%
Commodity Capital AF 204,91%
Allianz Global Inv AF 122,47%
Apus Capital Reval AF 104,01%
Polar Capital Fund AF 102,99%

mehr

Wirtschaft Rubriken
Rubriken Wirtschaft Göttingen und die Welt
Sommerfest der Südniedersächsischen Wirtschaft