Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 2 ° stark bewölkt

Navigation:
Privatdozent Hahn setzt aufs Ganze

Neue Praxis Privatdozent Hahn setzt aufs Ganze

Man sieht sie überall in der Praxis, die kleinen Skulpturen, die Wolfram Hahn in seiner Freizeit fertigt. Seitdem der 43-jährige Mediziner seine Praxis im Nikolausberger Weg 37 eröffnet hat, ist die Zeit für Kunst, aber auch für die Familie und das Klavierspiel knapper geworden.

Voriger Artikel
Reitsportlerin eröffnet „Loew Equestrian“ in Grone
Nächster Artikel
Warnstreiks der IG Metall in Göttingen

In einem von sechs Behandlungszimmern in seiner Praxis: Kieferorthopäde Wolfram Hahn.

Quelle: Hinzmann

Göttingen. Dass es so kommen würde, wusste der Privatdozent. Und dennoch hat sich der habilitierte Kieferorthopäde für den Schritt in die Selbstständigkeit entschieden, hat Räume im Nikolausberger Weg gemietet und eine halbe Million Euro investiert.

„Ich bin gern am Patienten“, begründet Hahn den Abschied vom Universitätsklinikum, wo er als Oberarzt seit 2005 tätig war und zuvor alle vier Abteilungen der Zahnklinik (Zahnerhaltung, Prothetik, Zahnärztliche Chirurgie und Kieferorthopädie) durchlaufen hat. „Ich wollte das Fach als Ganzes begreifen“, ist dem Mediziner seit Beginn seiner Laufbahn wichtig.

In Göttingen hat der gebürtige Witzenhäuser studiert, hat 2003 den Facharzt für Oralchirurgie, 2006 den Facharzt für Kieferorthopädie absolviert. „Zu wenig Chirurgie“ habe er zuletzt machen können, sagt Hahn, der jahrelang zusätzlich in unterschiedlichen Praxen operiert hat. Dass jemand beide Fachärzte hat, das gebe es recht selten, erläutert der Mediziner, zu dessen Schwerpunkten auch die Implantologie zählt. 

All seine Erfahrungen, die auch publiziert sind, will Hahn nun  in der eigenen Praxis einbringen, in der er fünf Mitarbeiter beschäftigt und ein eigenes Zahntechniker-Labor betreibt. Zahnspangen fertigt eine Zahntechnikerin, Einstellungen und Reparaturen werden zeitnah erledigt. Mit dem Anästhesisten Fritz Jähn arbeitet Hahn zusammen, wenn im Eingriffsraum  die Weisheitszähne unter Narkose entfernt werden müssen.

So ganz verabschiedet von der Lehre hat sich Hahn dennoch nicht. Vorlesungen und Seminare im Fach Kieferorthopädie stehen nach wie vor in seinem Terminkalender. Auch Staatsexamen nimmt der Mediziner ab.  Als Referent für Implantologie ist er zudem häufig unterwegs. Sein Ziel für die neue Praxis, in der er von Ehefrau Rutt (Historikerin und Sprachwissenschaftlerin) in der Verwaltungsarbeit unterstützt wird, ist ein „Überweisungs-Zentrum für fachzahnärztliche Leistungen“.

Wichtig ist dem Vater von drei Kindern (4, 8, 12 Jahre), dass er sowohl Kassen- als auch Privatpatienten versorgt. „Ich berate jeden gleich“, betont er.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
DAX
Chart
DAX 13.256,00 +0,40%
TecDAX 2.666,50 +0,62%
EUR/USD 1,2187 +1,23%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

MÜNCH. RÜCK 189,50 +1,26%
SIEMENS 122,38 +1,04%
RWE ST 17,66 +0,94%
BEIERSDORF 96,26 -1,74%
DT. BÖRSE 98,18 -1,62%
HEID. CEMENT 94,58 -1,19%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 278,28%
Commodity Capital AF 252,10%
SEB SICAV 2 SEB Ea AF 111,85%
SEB Fund 2 SEB Rus AF 105,79%
FPM Funds Stockpic AF 105,09%

mehr

Wirtschaft Rubriken
Rubriken Wirtschaft Göttingen und die Welt
Sommerfest der Südniedersächsischen Wirtschaft