Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -1 ° Schneeschauer

Navigation:
Rosdorfer Firma Eddyson sucht Software-Entwickler

Elektronischer Datenaustausch Rosdorfer Firma Eddyson sucht Software-Entwickler

Der Platz wird bereits eng. 120 Quadratmeter stehen der Eddyson GmbH im Stöckenweg 2 in Rosdorf zur Verfügung. Doch kein halbes Jahr nach Gründung des Unternehmens weiß der geschäftführende Gesellschafter Corin Schmidt (35) schon nicht mehr, wo er noch Schreibtische aufstellen soll.

Voriger Artikel
Holzland Hasselbach feiert Hausmesse mit 6000 Besuchern
Nächster Artikel
Praxisbörse auf dem Göttinger Nord-Campus

Eddyson-Führung: Uwe Neben (links) und Corin Schmidt.

Quelle: Hinzmann

Rosdorf. Elf Mitarbeiter sind in der Firma tätig. Zwei weitere Personen haben bereits ihre Arbeitsverträge unterzeichtet. Und Eddyson sucht schon die nächsten Software-Entwickler. Nur das begrenzte Angebot an Wirtschaftsinformatikern scheint das Wachstum zu bremsen. Die Rosdorfer befassen sich mit dem elektronischen Datenaustausch zwischen Unternehmen.

Firmen wickeln das Bestell- und Rechnungswesen zunehmend rein elektronisch ab, um Zeit und damit Geld zu sparen. Auch Reklamationen oder der Umtausch von Waren finden in den Systemen Berücksichtigung. „Unser Thema ist die Verzahnung der Informationsflüsse“, erläutert Uwe Neben, einer der insgesamt fünf Eddyson-Gesellschafter.

„Seit Anfang der 90er-Jahre ist das ein Thema“, führt Neben aus. Die gestiegenen Speicherkapazitäten der Computer ermöglichten heute breite Anwendungsmöglichkeiten. Der Markt expandiere. 2017 würden in diesem Bereich der Informationstechnologiebranche voraussichtlich 160 Mrd. Euro weltweit umgesetzt.

Die Rosdorfer konnten nach eigenen Angaben in den ersten fünf Monaten 50 Kunden gewinnen, darunter eine Baumarktkette mit 1400 Zulieferern und einen Papierhersteller. „Die Firmen unterhalten in der Regel auch Geschäftsbeziehungen ins Ausland, was ebenfalls elektronisch abgebildet werden muss“, sagt Schmidt.

Zudem verlange der Markt nach Systemen, die von Nutzern ohne große Schulung zu verstehen seien. Das schnelle Wachstum der Rosdorfer hat nicht zuletzt damit zu tun, dass sich die Gründer seit Jahren kennen. Sie sind zum Studium nach Göttingen gekommen und haben später lange für die Firma Crossgate gearbeitet. Dort war Neben im Vorstand. Schmidt fand über seine Diplomarbeit den Einstieg. Crossgate wurde 2012 von SAP übernommen.

Von Michael Caspar

Voriger Artikel
Nächster Artikel
DAX
Chart
DAX 13.468,50 +0,25%
TecDAX 2.709,75 +0,25%
EUR/USD 1,2222 -0,16%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

THYSSENKRUPP 26,24 +4,54%
FRESENIUS... 66,84 +2,42%
BMW ST 94,86 +2,30%
MERCK 89,72 -0,27%
HEID. CEMENT 92,52 -0,24%
DT. TELEKOM 14,45 +0,03%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 281,74%
Commodity Capital AF 230,10%
SEB SICAV 2 SEB Ea AF 112,19%
BlackRock Global F AF 105,70%
Baring Russia Fund AF 104,35%

mehr

Wirtschaft Rubriken
Rubriken Wirtschaft Göttingen und die Welt
Sommerfest der Südniedersächsischen Wirtschaft