Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Sartorius Stedim Plastics GmbH nimmt Betrieb auf
Nachrichten Wirtschaft Regional Sartorius Stedim Plastics GmbH nimmt Betrieb auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:43 19.04.2013
Rundgang durch die neuen Gebäude in der Karl-Arnold-Straße: Geschäftsführer Uwe Becker informiert Oberbürgermeister Wolfgang Meyer, Sartorius-Vorstand Reinhard Vogt und die Leiterin der Unternehmenskommunikation, Petra Kirchhoff (von links). Quelle: Theodoro da Silva
Anzeige
Göttingen

Oberbürgermeister Meyer wertete das neuerliche Engagement  „unseres Göttinger Vorzeigeunternehmens“ als beeindruckende Gemeinschaftsleistung und Bekenntnis zum Stammsitz.

Volker Niebel, Mitglied des Verwaltungsrates der Sartorius Stedim Biotech, begründete den Ausbau der Spritzgussfertigung mit „dem anhaltend starken Trend zu Einwegprodukten und die damit einhergehende Nachfrage nach Kunststoffteilen“. Man wolle die Marktführerschaft im Bereich Single-use-Technologien weiter ausbauen. Das sei „ein wichtiger Schritt für die Wachstumsziele von Sartorius.“ Niebel unternahm mit 130 geladenen Gästen eine Zeitreise. Er erinnerte an die Gründung der Firma Toha Plast durch Thomas Hackel 1973.

86 Spritzgussmaschinen

Ab 1976 war Hackel Zulieferer und Entwicklungspartner von Sartorius, 1987 erfolgte der Umzug von Toha Plast in den Neubau in der Karl-Arnold-Straße. 2007 verkaufte Hackel an Sartorius. Damals hatte die Firma 75 Mitarbeiter und produzierte 50 Millionen Teile im Jahr. Heute arbeiten 110 Beschäftigte bei der Sartorius Stedim Plastics, berichtete Geschäftsführer Uwe Becker.

Inzwischen werden 130 Millionen Kunststoffkomponenten in Göttingen gefertigt – Schläuche, Anschlüsse und Gehäuse für die Einwegprodukte. Nach zwölf Monaten Bauzeit bieten die neuen Hallen Platz für bis zu 86 Spritzgussmaschinen. Zurzeit sind 36 Maschinen in Betrieb. Becker mit Blick in die Zukunft: „Die Produktion könnte verdreifacht werden.“

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Mehr zum Thema

Das Parkhaus komplett belegt, alle Parkpätze im Freien besetzt – 350 Aktionäre der Sartorius AG waren am Donnerstag der Einladung zur Hauptversammlung nach Göttingen gefolgt. In der Lokhalle berichtete ihnen der Vorstandsvorsitzende Joachim Kreuzburg von zweistelligen Zuwächsen bei Umsatz (845,7 Mio. Euro) und Ertrag (63 Mio. Euro).

18.04.2013

Es waren mehr als 40 Mio. Euro, die der Sartorius-Konzern im vergangenen Jahr in Göttingen investiert hat. Die Produktionskapazitäten für Membranen wurden für 25 Mio. Euro ausgebaut und auch in die Erweiterung der Spritzgussfertigung kräftig investiert.

14.03.2013

Zweimal hat die Sartorius AG ihre Finanzziele für das Jahr 2012 während des Geschäftsjahres angehoben, jetzt liegen die vorläufigen Zahlen vor. Gestern teilte die Konzernspitze mit, dass sich der Umsatz um 15,5 Prozent auf 845,7 Mio. Euro erhöht hat. Als operativen Gewinn nennt der Göttinger Labor- und Pharmazulieferer 135 Mio. Euro.

29.01.2013
Anzeige