Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Sartorius macht 63 Millionen Euro Gewinn

Aussichten positiv Sartorius macht 63 Millionen Euro Gewinn

Zweimal hat die Sartorius AG ihre Finanzziele für das Jahr 2012 während des Geschäftsjahres angehoben, jetzt liegen die vorläufigen Zahlen vor. Gestern teilte die Konzernspitze mit, dass sich der Umsatz um 15,5 Prozent auf 845,7 Mio. Euro erhöht hat. Als operativen Gewinn nennt der Göttinger Labor- und Pharmazulieferer 135 Mio. Euro.

Voriger Artikel
„Tasty Donuts“ in Göttingen eröffnet
Nächster Artikel
„Körpercampus“ eröffnet im Facharzt-Zentrum Waldweg

Hat Finanzziele unterjährig zweimal angehoben: Konzernchef Joachim Kreuzburg in der Göttinger Zentrale.

Quelle: EF

Göttingen. Das sind 20,3 Prozent mehr als im Vorjahr. Der Konzernnettogewinn beträgt 62,9 Mio. Euro (52,8), die Marge 16 Prozent (15,3). Wachstum konnten die Göttinger in den Sparten Bioprocess Solutions (Einwegprodukte für die Medikamentenherstellung) und Lab Products & Services (Instrumente und Verbrauchsmaterial für Labore) verzeichnen, teilte Konzernchef Joachim Kreuzburg am Dienstag mit.

Die Sparte Industrial Weighing, deren Verkauf seit Sommer 2012 vorangetrieben wird, habe sich stabil entwickelt, heißt es aus dem Unternehmen mit aktuell 5500 Mitarbeitern, davon 2000 in der Konzernzentrale Göttingen.

Im Bereich Bioprocess Solutions setzten die Göttinger 474,2 Mio. Euro (+15,6%) um. Der Auftragseingang hier stieg auf 479,5 Mio. Euro (+11%). Die Sparte Lab Products & Services legte um 21 Prozent auf 268,9 Mio. Euro  beim Umsatz zu. Die kleinste Konzersparte Industrial Weighing erreichte einen Umsatz auf Vorjahresniveau von 102,7 Mio. Euro.

Einen Dividendenvorschlag gibt es noch nicht. Da die Ausschüttungssumme sich jedoch erhöht hat, können Aktionäre mit einer gestiegene Dividende rechnen. Die Hauptversammlung ist am Donnerstag, 18. April, in Göttingen.

Stärker als der Markt und schneller als von Sartorius  selbst erwartet sei das Bioprocess-Geschäft in 2012 gewachsen, zieht Kreuzburg zufrieden Bilanz. Insbesondere in den USA habe man Marktanteile hinzugewinnen können, so der Konzernchef. Kreuzburg prognostiziert für das Jahr 2013 einen Umsatzanstieg von 6 bis 9 Prozent.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
„Jahr der Investitionen“

Es waren mehr als 40 Mio. Euro, die der Sartorius-Konzern im vergangenen Jahr in Göttingen investiert hat. Die Produktionskapazitäten für Membranen wurden für 25 Mio. Euro ausgebaut und auch in die Erweiterung der Spritzgussfertigung kräftig investiert.

mehr
DAX
Chart
DAX 13.468,50 +1,41%
TecDAX 2.709,75 +0,97%
EUR/USD 1,2222 -0,16%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

THYSSENKRUPP 26,24 +4,54%
FRESENIUS... 66,84 +2,42%
BMW ST 94,86 +2,30%
MERCK 89,72 -0,27%
HEID. CEMENT 92,52 -0,24%
DT. TELEKOM 14,45 +0,03%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 281,74%
Commodity Capital AF 230,10%
Bellevue Funds (Lu AF 123,30%
SEB SICAV 2 SEB Ea AF 112,19%
Baring Russia Fund AF 104,35%

mehr

Wirtschaft Rubriken
Rubriken Wirtschaft Göttingen und die Welt
Sommerfest der Südniedersächsischen Wirtschaft