Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Sparkasse unterstützt Imker und Obstbauern

Streuobstwiesen-Wettbewerb Sparkasse unterstützt Imker und Obstbauern

„Bienen für Obstwiese & Obstwiese für Bienen“ – so lautete das Motto des Wettbewerbs, den Landschaftspflegeverband und Kreisimkerverein mit Unterstützung der  Sparkasse Göttingen zur Obstblüte 2012 gestartet haben. Nachdem die Jury ihre Entscheidung gefällt hat, wurden die Sieger am Dienstag gekürt.

Voriger Artikel
Gothaer erreicht Wachstumsziele
Nächster Artikel
Froböses starten in Rosdorf neu durch

Setzen sich für Natur und Umweltschutz ein: Banker, Imker, Obstbauern und Mitglieder der Landschaftspflegeverbandes.

Quelle: Heller

Göttingen. Andreas Karschin aus Billingshausen und Uwe Pathé aus Spanbeck siegten in der Kategorie „Kombination“. Das heißt, sie sind gleichzeitig Imker und Obstwiesenbewirtschafter, und das in „vorbildlicher Weise“. Seit mehr als 15 Jahren kümmern sie sich um ihre Streuobstwiesen im jeweiligen Heimatort, erläuterte Klaus König, Geschäftsführer des Landschaftspflegeverbandes während der Preis- und Urkundenverleihung in den Räumen der Sparkasse.

In der Kategorie „Kooperation“ gibt es zwei Sieger-Duos:  Sabine Kratzat und ihr Onkel Helmut Kratzat. Sie betreuen gemeinsam Steuobst-Alt- und Jungbestände und einen Bienenstand in Reyershausen. Die Jury überzeugt haben auch Lena-Christin Conradi und Martin Linnert, die die Patenschafts-Streuobstwiese der Göttinger Jacobikirchgemeinde am Sommerberg bei Knutbühren pflegen und „be-imkern“.

„Bienen für Obstwiese & Obstwiese für Bienen“ – so lautete der Wettbewerb, den Landschaftspflegeverband, Kreisimkerverein und Sparkasse Göttingen zur Obstblüte 2012 gestartet haben.

Zur Bildergalerie

Zur Zeit der Obsternte  war die Jury, der außer König noch Uwe Dzeia (Vorsitzender des Kreisimkervereins) und Elke Baumgärtel (Vorsitzende des Landschaftspflegeverbandes) angehörten, im Landkreis unterwegs, um Wiesen und Bienenstände zu besichtigen und zu bewerten. Natur und Umweltschutz sind Themen auch für die Sparkasse Göttingen.

Deshalb, so erläuterte der Vorstandsvorsitzende Rainer Hald, unterstütze man den Wettbewerb und finanziere die Schulungen von Nachwuchsimkern. Die Honigbiene sei das drittwichtigste Nutztier nach Rind und Schwein und trage mit ihrer Bestäubungsleistung einen beträchtlichen Teil zur Sicherung der menschlichen Ernährung bei. In Niedersachsen, so König, kämen fast 350 Bienenarten vor. 62 Prozent davon gelten allerdings als gefährdet. Im Landkreis Göttingen gibt es rund 200 Imker mit  2000 Völkern.  Ein Volk kann bis zu 40 000 Bienen zählen.

„Bienen für Obstwiese & Obstwiese für Bienen“ – so lautete der Wettbewerb, den Landschaftspflegeverband, Kreisimkerverein und Sparkasse Göttingen zur Obstblüte 2012 gestartet haben.

Zur Bildergalerie
Voriger Artikel
Nächster Artikel
DAX
Chart
DAX 13.158,50 +0,42%
TecDAX 2.544,00 +0,47%
EUR/USD 1,1754 -0,10%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

E.ON 9,38 +1,95%
BAYER 106,50 +1,45%
DT. BANK 16,52 +1,34%
RWE ST 16,92 -1,95%
Henkel VZ 111,67 -0,50%
DT. TELEKOM 15,09 -0,44%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 283,34%
Commodity Capital AF 228,66%
Stabilitas PACIFIC AF 132,06%
BlackRock Global F AF 104,11%
SEB Fund 2 SEB Rus AF 103,43%

mehr

Wirtschaft Rubriken
Rubriken Wirtschaft Göttingen und die Welt
Sommerfest der Südniedersächsischen Wirtschaft