Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Tatar kauft Deutsche-Bank-Gebäude in Göttingen
Nachrichten Wirtschaft Regional Tatar kauft Deutsche-Bank-Gebäude in Göttingen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:15 22.03.2018
Das Gebäude Zindelstraße 5-7, in dem sich die Göttinger Filiale der Deutschen Bank befindet, ist von Investor Tatar übernommen worden. Quelle: r
Anzeige
Göttingen

Das 1970 gebaute Objekt verfüge über 5000 Quadratmeter Fläche, sei vollständig vermietet und werde teilweise modernisiert, wie ein Sprecher mitteilte.

Deutsche Bank plant keine Veränderungen am Standort

Unter anderem betreibt die Deutsche Bank im Gebäude eine Filiale – und will dies auch künftig tun. „Hinsichtlich der Präsenz der Deutschen Bank in Göttingen, auch im Hinblick auf unseren jetzigen Standort, sind keinerlei Änderungen geplant“, erklärte ein Sprecher auf Tageblatt-Nachfrage. Die Tater Holding besitzt auch mehrere Deutsche-Bank-Gebäude in Nordrhein-Westfalen.

Von Markus Riese

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Paukenschlag in Göttingen: Vier Sparkassen in Südniedersachsen prüfen einen Zusammenschluss. Das haben die Vorstandschefs der Kreditinstitute in Duderstadt, Münden, Bad Sachsa und Osterode sowie die Vertreter der Kommunen am Freitag bekannt gegeben. Nicht dabei ist die Sparkasse Göttingen.

16.03.2018
Regional Integration durch Ausbildung - Göttinger Geflüchtete werden Fachkräfte

Der Modellversuch „Fachkraft für Interkulturelle Soziale Arbeit“ der Volkshochschule Göttingen/Osterode (VHS) und des Instituts für angewandte Kulturwissenschaft (IfaK) ist am Donnerstag, 15. März, nach einem Jahr mit einer erfolgreichen Bilanz zu Ende gegangen.

18.03.2018

Mit dem Thema Digitalisierung endet die fünfreihige Tageblatt-Serie „Unsere Sparkassen im Landkreis Göttingen“. Guido Mönnecke, Geschäftsführer des Sparkassenverbands Niedersachsen, sieht in der Digitalisierung eher eine Chance als eine Gefahr.

18.03.2018
Anzeige