Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Übernahmeverhandlung für Otto Bock Kunststoff abgeschlossen
Nachrichten Wirtschaft Regional Übernahmeverhandlung für Otto Bock Kunststoff abgeschlossen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:48 01.09.2017
Die Kunststoffsparte von Ottobock in Duderstadt. Quelle: r
Duderstadt

Wie bereits am 21. Juli 2017 angekündigt, übernahm Conzzeta mit entsprechender Erstkonsolidierung am 1. September 2017 die Führung von Otto Bock Kunststoff. Die Transaktion geschah im Rahmen der Wachstumsstrategie von Conzzeta und ergänzt die Geschäftseinheit FoamPartner um bedeutende globale Wachstumsmöglichkeiten, besonders in Asien und Nordamerika, heißt es in einer Mitteilung von Freitag. Die Produktportfolios von Otto Bock Kunststoff und FoamPartner ergänzen sich in weiten Teilen und stellen gemeinsam ein global führendes Angebot für polyurethanbasierte Schaumstoffmaterialien für moderne Mobilitätslösungen dar.

Die Transaktion eröffnet zudem weitere Möglichkeiten für FoamPartner in den Marktsegmenten Specialties und Living & Care und ergänzt dessen Portfolio um weitere Angebote.

Die Otto Bock Kunststoff mit Sitz in Duderstadt wurde vor 64 Jahren von Dr. Max Näder als Start-up in Duderstadt gegründet. Die Sparte erwirtschaftete im Jahr 2016 mit gut 430 Mitarbeitern rund 130 Millionen Euro Umsatz. Der Käufer Conzzeta ist Ottobock-Inhaber Hans Georg Näder seit Jahren gut bekannt. Durch den Verkauf gehen auch das in Shanghai (China) angesiedelte Joint Venture von Ottobock und FoamPartner vollständig in den Besitz des Schweizer Unternehmens über. Bislang hatten beide Firmen 50 Prozent gehalten. Conzzeta übernimmt zudem die Produktionsstandorte Rochester Hills (USA) und Changzhou (China).

Ottobock-Inhaber Hans Georg Näder freut sich, in Conzzeta den idealen Käufer mit einem soliden, langfristigen Geschäftskonzept gefunden zu haben, und ist davon überzeugt, dass der Zusammenschluss mit FoamPartner auch im Interesse der Belegschaft liegt. Das Unternehmen Ottobock möchte sich künftig stärker auf den medizintechnischen Sektor konzentrieren. Aus diesem Grund gab Ottobock erst im Juni eine langfristige Partnerschaft mit dem schwedischen Private-Equity-Unternehmen EQT bekannt, die das Wachstum des Unternehmens weiter fördern soll. Wie zuvor bereits bekannt gegeben waren Technogel und das Start-up matrazzo nicht Teil der Transaktion. Diese beiden Unternehmen bleiben weiterhin Teil der Ottobock-Unternehmensgruppe und werden auch in Zukunft strategisch weiter ausgebaut, heißt es weiter.

Von Bernard Marks

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit einer veränderten Filialleitung präsentiert sich die Commerzbank in Northeim. Andrea Krauß trägt nun die Verantwortung für das komplette Privatkundengeschäft der Filiale.

31.08.2017
Regional Deutscher Buchhandlungspreis - Auszeichnung für Calvör

Die Staatsministerin für Kultur und Medien, Monika Grütters, hat am Donnerstag in Hannover 117 unabhängige und inhabergeführte Buchhandlungen mit dem Deutschen Buchhandlungspreis ausgezeichnet. Auch die Göttinger Buchhandlung Calvör ist unter den Preisträgern.

31.08.2017

„Wie können wir junge Talente in Südniedersachsen halten?“ Diese Frage stellte Prof. Dr. Jörg Lahner am Dienstag bei einer Infoveranstaltung zum Thema Frühphasenkapital (NSeed). Seine Antwort: „Um die Potenziale in der Region nutzen zu können, müssen Gründungsinteressierte früh unterstützt werden.“

03.09.2017