Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Volksbank Göttingen wieder auf der Erfolgsspur
Nachrichten Wirtschaft Regional Volksbank Göttingen wieder auf der Erfolgsspur
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:28 05.01.2010
Berichtet seinen Gästen vom besten Ergebnis in der Firmengeschichte: der Göttinger Volksbankchef Ralf Kähler. Quelle: Hinzmann
Anzeige

Aus Tränen der Enttäuschung im Schreckensjahr 2008 seien Tränen der Freude über das beste Ergebnis der Volksbank Göttingen in ihrer 113-jährigen Firmengeschichte geworden, beschrieb Ralf Kähler das Geschäftsjahr 2009. Der Vorstandsvorsitzende stellte beim traditionellen Neujahrsempfang klar: „Wir sind wieder da, wo wir vor dem Subprime-Desaster waren.“ Auf der Erfolgsspur nämlich, ließ der Bankchef gut gelaunt wissen, „und damit wieder in unserer Normalität“.
Das operative ordentliche Betriebsergebnis sei um 13 Prozent auf 7,3 Millionen Euro gestiegen. Damit, so erläuterte Kähler die Zahlen, liege man mit 1,20 Prozent der durchschnittlichen Bilanzsumme „wiederum deutlich über dem Wert vergleichbarer Banken“. Der Jahresüberschuss vor Steuern habe um das fast Siebenfache von 1,2 Millionen auf 8,1 Millionen Euro gesteigert werden können. Mit dieser Profitabilität sei das Bankhaus auch für eventuell noch anstehende Konjunkturturbulenzen gut gerüstet.

Das Schlimmste der weltweiten Finanz- und Wirtschaftskrise dürfte überwunden sein, glaubt der Göttinger Banker. Kähler erkennt sogar Chancen für ein stabileres globales Gleichgewicht, das sich nach der Krise herausbilden könnte. Nach dem steilen Absturz in die Rezession sei ein ebenso rasanter Aufschwung der deutschen Wirtschaft möglich, räumt der Banker ein. „So unerbittlich wie das export­abhängige Deutsch­land vom globalen Abschwung in die Tiefe gerissen wurde, so stark wird es auch von der wieder an­springen­den Auslands­nachfrage profitie­ren.“ Die veröffentlichten Daten der Wirt­schafts­­for­schungs­­institute lie­ferten dafür den Beleg.

Konjunktur stimmulierende Maßnahmen der bürgerlichen Regierung begrüßt Kähler. Alles andere wäre fatal für die Wirtschaft, so die Meinung des Vorstandsvorsitzenden. Sollte die Krise 2011 ausgestanden sein, müsse jedoch sofort ein Umschalten von Konjunkturstimmulierung auf Konsolidierungspolitik erfolgen, fordert der Göttinger.

„Liquiditätsengpässe oder Kreditklemme gehörten und gehören nicht zu unserem Wortschatz“, beschrieb Kähler die Politik seines „kleinen, feinen regionalen Bankhauses“. 1200 neue Kredite mit einem Volumen von 66 Millionen Euro habe man 2009 ausgegeben. Insgesamt sei das Kreditvolumen um 2 Millionen auf 377 Millionen Euro gestiegen.

Die Entwicklung der Kundeneinlagen, so Kähler weiter, sei durch das extrem niedrige Zinsniveau geprägt worden. Nach dem kräftigen Zuwachs in 2008 – „als dem Bankhaus wegen seiner genossenschaftlichen Solidität auch viel „Fluchtgeld“ von Großbanken anvertraut wurde“ – habe sich der Bestand im Berichtsjahr 2009 um 1,5 Prozent auf 526 Millionen Euro reduziert.
Das Geschäftsvolumen einschließlich der Kundenwertpapierdepots bezifferte der Banker mit 850 Millionen Euro (+17 Mio. Euro). Bei der Bilanzsumme habe man um 4 Millionen auf 685 Millionen Euro zulegen können, erfuhren die Gäste des Neujahrsempfangs in der Volksbank-Zentrale.

Von Hanne-Dore Schumacher

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach dem Aus für Legebatterien wird die Geflügelwirtschaft in Niedersachsen noch Monate brauchen, bis sie die Haltung der Hennen vollständig umgebaut hat.

05.01.2010
Regional Kunsttischlerei Schlichting - Altona-Sekretär mit Geheimfach

„60 Stunden habe ich den Sekretär von Hand mit Schellack poliert“, sagt Tischler Holger Schlichting vom Meisterbetrieb Dietfried Schlichting. Der Handwerker präsentiert das hochwertige Möbel im Innenstadtgeschäft der Firma in der Roten Straße 16.

04.01.2010

Trauer und Triumph, Dramen und Tragödien, Licht und Schatten: Für Niedersachsens Wirtschaft war 2009 ein bewegtes Jahr voller Höhen und Tiefen.

04.01.2010
Anzeige