Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Volksbank eG Adelebsen: Verabschiedung von Ewald und Schnitzer

„Ein gutes Jahr“ Volksbank eG Adelebsen: Verabschiedung von Ewald und Schnitzer

„2014 war ein gutes Jahr für die Volksbank Adelebsen“ – so lautete das Fazit von Vorstand Norbert Ewald bei der Vertreterversammlung der Genossenschaftsbank. Das Bilanzergebnis benannte er mit 86 Millionen Euro.

Voriger Artikel
Textildesignerin Nele Knierim aus Besenhausen entwickelt Akustikstoff
Nächster Artikel
Gewerkschaftler referiert zum Mindestlohn in Göttingen
Quelle: Archiv (Symbolfoto)

Adelebsen. Weil Ewald zum Jahresende altersbedingt in den Ruhestand geht, gab er seinen Vertretern nach Rückblick und Ausblick auf die allgemeine Wirtschaftslage auch noch ein paar Vergleichszahlen mit auf den Weg: von seinem ersten Jahr für die Volksbank vor 23 Jahren und dem Geschäftsjahr 2014. Der Bilanzsumme von 86 Millionen Euro heute stehen 46,1 Millionen Euro im Jahr 1991 gegenüber.

Chrhistian Liedtke

Chrhistian Liedtke

Mehr als verdoppelt habe sich das Kundenwertvolumen von 74,4 Millionen Euro (1991) auf 180,1 Millionen Euro (2014). Die Einlagen der Kunden betrugen 2014 65,8 Millionen Euro gegenüber 33,9 Millionen Euro vor 23 Jahren. Von 2,2 Millionen Euro 1991 sei das bilanzielle Eigenkapital auf 11,3 Millionen Euro angewachsen. Eine Schallmauer habe die Genossenschaft 1998 mit dem 3000. Mitglied durchbrochen.

Zum Ende des Geschäftsjahres 2014 hatte die Volksbank eG Adelebsen 3340 Mitglieder mit 5819 Geschäftsanteilen. Nach Feststellung des Jahresabschlusses 2014 und Entlastung von Vorstand und Aufsichtsrat stimmte die Mitgliederversammlung mit 56 anwesenden Vertretern einstimmig für eine Dividende in Höhe von sechs Prozent.

Nicht allein Zahlen, sondern auch zahlreiche Grußworte spielten bei der Versammlung eine Rolle, denn nicht nur für Ewald war es die letzte Vertreterversammlung. Auch der Aufsichtsratsvorsitzende Gerd Schnitzer konnte aus Altersgründen nicht wiedergewählt werden. Eine Nachwahl war nicht nötig: Hans-Georg Wojas aus Adelebsen war vor zwei Jahren schon im Voraus für den Aufsichtsrat auserkoren worden, Aufsichtsratsmitglied Hans-Michael Kaiser aus Offensen wurde einstimmig im Amt bestätigt. Auch die Vorstandsnachfolge für Ewald ist geregelt. Der bisherige Prokurist der Volksbank, Christian Liedtke aus Holzminden, hat sich der Versammlung als neues Vorstandsmitglied ab 2016 vorgestellt.

Mit „einem echten Notgroschen“ wurde Ewald verabschiedet: Von Verbandsdirektor Edgar Schneider erhielt er die Ehrenmedaille in Gold. Obwohl Schnitzer „nur“ 18 und nicht 25 Jahre im Aufsichtsrat für die Volksbank tätig war, erhielt er die Ehrennadel in Silber.

Von Ute Lawrenz

Christian Liedtke (33) ...

...  ist ab 2016 neues Vorstandsmitglied der Volksbank Adelebsen. Der Holzmindener hat nach seiner Ausbildung zum Bankkaufmann bei der Volksbank in Holzminden ein Studium zum Betriebswirt in Hannover absolviert.

Fast zehn Jahre arbeitete er beim Genossenschaftsverband in Frankfurt/Main als Verbandsprüfer und Teamkoordinator in zahlreichen Banken mit und ohne Warengeschäft. Seit Juli 2014 ist er Prokurist bei der Volksbank Adelebsen. Liedtke ist verheiratet und hat eine Tochter.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
DAX
Chart
DAX 13.158,50 +0,42%
TecDAX 2.544,00 +0,47%
EUR/USD 1,1748 -0,05%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

E.ON 9,38 +1,95%
BAYER 106,50 +1,45%
DT. BANK 16,52 +1,34%
RWE ST 16,92 -1,95%
Henkel VZ 111,67 -0,50%
DT. TELEKOM 15,09 -0,44%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 283,34%
Commodity Capital AF 228,66%
Stabilitas PACIFIC AF 132,06%
BlackRock Global F AF 104,11%
SEB Fund 2 SEB Rus AF 103,43%

mehr

Wirtschaft Rubriken
Rubriken Wirtschaft Göttingen und die Welt
Sommerfest der Südniedersächsischen Wirtschaft