Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Warnstreik an der Unimedizin Göttingen
Nachrichten Wirtschaft Regional Warnstreik an der Unimedizin Göttingen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:07 25.09.2018
Beschäftigte der UMG-Klinikservice GmbH haben am 16. September eine Petition an UMG-Vorstand übergeben. Quelle: r
Göttingen

„Die notwendige Patientenversorgung der UMG bleibt gewährleistet, eine Notdienstvereinbarung für sensible Bereiche wurde abgeschlossen“, teilte Verdi mit. UMG-Pressesprecher Stefan Weller bestätigte dies. „Es gibt eine vorgeschriebene Mindestbesetzung, die der Feiertagsbesetzung entspricht“, so Weller. Er gehe von 100 bis 200 Streikenden aus. Der Beginn des Warnstreiks ist für 8 Uhr vorgesehen, enden wird der Ausstand um 11 Uhr. Um 9 Uhr ist eine Kundgebung am Wilhelmsplatz geplant.

Die Beschäftigten der Klinikservice GmbH verleihen mit diesem Warnstreik ihrer Forderung Nachdruck, für die Tochterfirma den Tarifvertrag der Länder anzuwenden, der in der Universität und Uniklinik auch gilt. Verdi-Mitarbeiter Patrick von Brandt fordert die Verantwortlichen in UMG und Universität auf, „den notwendigen finanziellen Spielraum zu geben, damit die Geschäftsführung der Tochterfirma ein verhandlungsfähiges Angebot unterbreiten kann.“ Die nächste Verhandlungsrunde ist für Dienstag, den 16. Oktober, angesetzt, teilte Weller mit.

Mit einer ersten Protestaktion hatten 150 Beschäftigte der UMG-Klinikservice GmbH ihren Unmut geäußert. Am 16. September hatten sie eine Petition mit 400 Unterschriften an den Vorstand übergeben.

Von Mark Bambey

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Für Bürokratieabbau, „Lust auf Infrastruktur“ und die öffentliche Finanzierung der Meisterausbildung hat sich am Montag Niedersachsens Wirtschaftsminister Bernd Althusmann (CDU) in Göttingen ausgesprochen.

24.09.2018

Für die öffentliche Finanzierung der Meisterausbildung hat sich am Montag Niedersachsens Wirtschaftsminister Bernd Althusmann (CDU) während der 521. Gildenwahl im Alten Rathaus Göttingen ausgesprochen.

24.09.2018

Ingenieure der Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kultur (HAWK) haben ihre besonders leichte LKW-Achse bei der IAA Nutzfahrzeuge in Hannover präsentiert. Das Interesse sei groß, so HAWK-Präsident Marc Hudy,

23.09.2018