Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Willi Klie mit silbernem Kaufmannslöffel ausgezeichnet
Nachrichten Wirtschaft Regional Willi Klie mit silbernem Kaufmannslöffel ausgezeichnet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:17 07.11.2018
Festveranstaltung 678 Jahre Kaufmannsgilde Göttingen mit der Verleihung des Silbernen Kaufmannslöffels. Alexander Grosse, Willi Klie, Monika Dürrer, Rolf-Georg Köhler Prof. Arnulf Quadt (v.l.). Quelle: Richter
Göttingen

27-mal hat der ehemalige langjährige Vorsitzende des Einzelhandelsverbandes, Kreisverband Göttingen die Ehrung selbst vorgenommen. Zweimal stand er als Stellvertreter bei der Auszeichnung im Alten Rathaus auf der Bühne. Dieses Mal galten Aufmerksamkeit, Anerkennung und zahlreiche Gratulationen jedoch uneingeschränkt ihm, als er die hohe Auszeichnung am Dienstagabend um kurz vor 21 Uhr aus den Händen seines Nachfolgers als Einzelhandelsverbandsvorsitzenden Alexander Grosse verliehen bekam.

Klie führt 37 Jahre lang Wäschegeschäft Sylvester Märten

Klie ist Geschäftsmann durch und durch. Der gebürtige Northeimer führte sein Wäschegeschäft Sylvester Märten an der Groner Straße 37 Jahre lang, bis er es im vergangenen Jahr mit dem Eintritt in den Ruhestand schloss. Seine Ausbildung hatte Klie zuvor in Braunschweig absolviert, dort lernte er auch seine spätere Ehefrau Leonie kennen. Wie Laudatorin Monika Dürrer betonte, war Klie zudem ehrenamtlich enorm engagiert. Die Hautgeschäftsführerin des Handelsverbands Hannover stellte Klies Wirken langjährigen Einsatz im Einzelhandelsverband, der Werbegemeinschaft Göttingen, der Industrie- und Handelskammer, der Interessengemeinschaft Groner Straße und für den Verein Pro City in den Mittelpunkt. Neben seiner Liebe zum Einzelhandel prägt ihn die Leidenschaft für den Reitsport. Der 70-Jährige ist Vorsitzender des Reitvereins Hainholzhof Göttingen und Herberhausen. „Geht nicht, gibt‘s nicht. Man muss es wenigstens mal probieren. Das war und ist Klies Motto“, betonte Dürrer.

Verleihung des Silbernen Kaufmannslöffels im alten Rathaus

Der Preisträger nahm die Auszeichnung gerührt entgegen. Er blicke dankbar auf die vergangenen 40 Jahre zurück. In Göttingen habe er durch sein Engagement „viele Ratgeber und Freunde gewonnen“, das sei ihm noch wichtiger als der wirtschaftliche Erfolg. Mit Blick auf seine beinahe 30-Löffel-Verleihungen betonte er spitzbübisch lächelnd: „Das ist schön, denn heute muss ich den Löffel nicht abgeben.“

Nicht wenige Kaufleute hatten damit gerechnet, dass Klie für sein Wirken früher mit dem silbernen Kaufmannslöffel ausgezeichnet wird. 2016 wäre ein guter Zeitpunkt gewesen, damals hatte er den Einzelhandelsvorsitz nach 21 Jahren an Grosse abgegeben. Allerdings wurde Klie damals beim 676. Festakt mit der Goldenen Ehrennadel des Handelsverbands gewürdigt. Der Silberne Kaufmannslöffel ging an Uni-Präsidentin Prof. Ulrike Beisiegel.

Oberbürgermeister Köhler verteidigt Bautätigkeit in der Innenstadt

Zum Festakt 2018 waren gut 200 Gäste ins Rathaus gekommen – darunter zwölf vormalige Preisträger. Als Hausherr sprach Oberbürgermeister Rolf-Georg Köhler (SPD) Grußworte. Er betonte die besondere Bedeutung und den Einfluss der Händlerschaft. Köhler unterstrich auch die besondere Bedeutung der Bautätigkeit in der Stadt, wohl wissend, dass Baustellen zwischenzeitlich ein Händlerärgernis darstellen. „Doch nichts zu machen, hilft auch nicht. Stillstand kann niemand ernsthaft wollen. Wir müssen sanieren, modernisieren und insbesondere der Fußgängerzone ein zeitgemäßes Antlitz verschaffen.“

Für den Festvortrag hatte sich der Einzelhandelsverband etwas Besonderes einfallen lassen. Dank Prof. Arnulf Quadt und seinen mit Experimenten gespickten Vortrag „Physik im Alltag“ erlebten die Gäste die wahrscheinlich amüsanteste Physikstunde ihres Lebens. In den kurzweiligen 35 Minuten erlebten die Gäste nicht nur spektakuläre Puderstaub-Explosionen und Feuertornados im alten Rathaus, sondern auch erstaunliche Effekte aus der Welt der kleinen Teilchen. Musikalisch ließen Sängerin Hanna Carlson und Pianist Gregor Kilian während des Festakts aufhorchen, ehe der Abend nach dem abschließenden Kaufmannsessen im Bullerjahn endete.

Preisträger des Silbernen Kaufmannslöffels

Seit 1990 wird in Göttingen der Silberne Kaufmannslöffel an um den Handel und die Stadt verdiente Bürger vergeben. Die bisherigen Preisträger des Kaufmannslöffels, der immer vom Juwelier Schügl gefertigt wird, sind:

1990 Uwe Jens Müller

1990 Günter Möller

1990 Stephan Schäfer

1991 Michael Bockemühl,

1991 Wolfgang Dießelhorst,

1992 Hugo Donder

1993 Reimar Günther

1993 Hartmut Heine

1994 Ingeborg Behr-Hoyer

1995 Walter Eisenacher sen.

1995 Otto-Manfred Hack

1996 Manfred Dallmann,

1997 Rudolf Kahlmeier,

1998 Günter Schonscheck,

1999 Fritz Schügl

2000 Gerhard Scharner

2001 Hermann Schierwater

2002 Andrea Ruhstrat,

2003 Dietmar Graf

2004 Angelika Daamen

2005 Gerd Goebel

2006 Wolfgang Just

2007 Veronika Frels

2008 Heribert Graab

2009 Sigrid Lüttge

2010 Karin Ollhoff und Peter Ollhoff

2011 Nils König

2012 Klaus Hoffmann

2013 Hansjochen Schwieger

2014 Josef Petermann

2015 Hanne-Dore Schumacher

2016 Ulrike Beisiegel

2017 Alexander Frey

Von Mark Bambey

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Willi Klie hat am Dienstagabend den Silbernen Kaufmannslöffel erhalten. Der 70-jährige ehemalige Vorsitzende des Einzelhandelsverbandes, Kreisverband Göttingen, wurde beim Festakt 678 Jahre Kaufmannsgilde Göttingen geehrt. Abschluss des Festaktes war das Kaufmannsessen im Bullerjahn.

06.11.2018
Hann Münden Nachhaltigkeitskonzept des Jahres - Biohotel Flux auf Busche Gala gekürt

Auf der 21. Busche Gala in Berlin hat die Jury das Flux Biohotel im Werratal zum Nachhaltigkeitskonzept des Jahres 2019 gekürt.

06.11.2018

Die IG Metall Süd-Niedersachsen-Harz hat mit einer Feierstunde ihre langjährigen Mitglieder geehrt. Dabei haben vergangene Woche Im Hotel Freizeit In 60 Menschen, die zum Teil bereits 1948 in die Gewerkschaft eingetreten sind, eine Urkunde erhalten.

05.11.2018