Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Zimmerei Lotze feiert 100-jähriges Bestehen
Nachrichten Wirtschaft Regional Zimmerei Lotze feiert 100-jähriges Bestehen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 05.01.2013
Die nächste Generation übernimmt: Ewald Lotze, Silke Lotze, Meike Lotze-Franke, Mathis Franke, Michael Franke (von links). Quelle: Vetter
Anzeige
Hemeln

Im Zimmerer-Handwerk ist die Familie sogar seit mehr als hundert Jahre tätig: Bereits 1689 findet sich in den Kirchenakten ein Zimmerermeister Lotze. Der jetzige Betrieb wurde 1913 von Ernst Lotze gegründet, 1953 zunächst von Sohn Heinrich und 1977 schließlich von Enkel Ewald übernommen. Letzterer war der erste in der Familie, der nicht nur Zimmerer war, sondern auch Ingenieur (FH). Als er Geschäftsführer wurde, hatte die Zimmerei zwei Angestellte – heute sind es acht, inklusive einem Auszubildenden.

Die Firma führt alle klassischen Zimmererarbeiten durch, „überwiegend bauen wir jedoch im Bestand“, berichtet Ewald Lotze, der 1986 eine Weiterbildung zum Restaurator abschloss. Ein großes Arbeitsgebiet stellt die energetische Sanierung dar. „In dem Bereich hatten wir 2012 extrem viel zu tun“, sagt der Sportschütze.

Weitere Tätigkeitsfelder sind Denkmalschutzarbeiten, beispielsweise Kirchendächer und Glockenstühle. Da wird dann auch künstlerisch gearbeitet. So hat die Firma an vielen Gebäuden der Altstadt von Hann. Münden Schnitzarbeiten durchgeführt. In Rente geht Ewald Lotze noch nicht, sondern wird „als freier Mitarbeiter weiter zu Verfügung stehen“, wie er sagt.

Seine Tochter ist – genau wie vorher ihre Mutter Silke – im Sandweg 8 fürs Kaufmännische zuständig, der Schwiegersohn als Zimmerer- und Dachdeckermeister sowie Restaurator im Zimmererhandwerk für den handwerklichen Part. Und die nächste Generation steht auch schon in den Startlöchern: Mathis (11) oder Märten (13) – einer von beiden wird die Firma aller Voraussicht nach eines Tages übernehmen. Darauf setzen jedenfalls die Eltern und Großeltern.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Einige Schüler schlitterten mit ihren Rollstühlen übers Eis. Andere liefen mit dem Rollator Schlittschuh. 200 Kinder und Jugendliche, die die Montessori-Schule Göttingen, die Grundschule Herberhausen oder die Heinrich-Böll-Schule besuchen, hatte Mc Donalds in die Lokhalle gebeten.

02.01.2013
Regional Winkler übernimmt - Mitfuchs in neuen Händen

Magdalena Winkler freut sich: „Mit solch einem Zuspruch hatte ich nicht gerechnet.“ Sie hat den „Mietfuchs“ im Papendiek 31/32, den Inhaberin Anja Kovdal aus persönlichen Gründen Ende September geschloss hat, in der Prinzenstraße 18 wiedereröffnet. „Ich war dort selber regelmäßige Kundin“, erzählt die 58-Jährige, „und griff spontan zu, als ich hörte, dass sie das Konzept zum Kauf anbot.“

05.01.2013

101 Studenten der Göttinger Universtität erhalten 2012/13 ein Deutschland-Stipendium. Mehr als 1200 Bewerbungen hat die Hochschule im Vorfeld gesichtet. Weil die Zahl der Förderer aus der Wirtschaft gestiegen ist, hat auch die Zahl der vergebenen Stipendien zugelegt (2011/12: 71 Stück). Das bei Unternehmern eingeworbene Geld verdoppelt der Bund. Insgesamt werden in dieser Förderperiode in Göttingen mehr als 360 000 Euro ausgezahlt.

05.01.2013
Anzeige