Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Zu Gast beim „Bio-Pionier“
Nachrichten Wirtschaft Regional Zu Gast beim „Bio-Pionier“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:00 26.09.2017
Bio-Pionier Hermann Heldberg führt durch den Betrieb bei Naturkost Elkershausen in Göttingen. Quelle: Marks
Göttingen

Die Bio-Branche in Deutschland hat sich in den vergangenen 40 Jahren zu einem wichtigen Wirtschaftszweig entwickelt. Heute sind rund zehn Prozent der Landwirtschaftsbetriebe in Deutschland Bio-Höfe. In 2016 lag der Bio-Umsatz in Deutschland bei 9,5 Milliarden Euro. Einer der Pioniere des Bio-Marktes in Deutschland ist der Göttinger Unternehmer Hermann Heldberg, der unter anderem Geschäftsführender Gesellschafter der Naturkost Elkershausen in Göttingen ist. Als Gastgeber erzählte er bei einem Rundgang durch den Betrieb über die rasante Entwicklung, die das Unternehmen seit der Gründung durchgemacht hat.

Angefangen in Sachen „Bio“ hat Heldberg vor 39 Jahren. Damals fuhr er durch Deutschland und Europa mit seinem Renault R4, um regionale Bio-Bauern und –Produkte zu finden. Seit dem hat sich viel verändert. Heute beschäftigt Naturkost Elkershausen aktuell 170 Mitarbeiter, die, so Heldberg, alle mit Tariflöhnen bezahlt werden. Naturkost Elkershausen ist zudem Mitgesellschafter der Naturkost Erfurt GmbH. Beide Unternehmen erzielen Jahresumsätze von 70 Millionen Euro. Naturkost Elkershausen feiert im kommenden Jahr das 40-jährige Firmenjubiläum.

„Der Verpackungs Cluster Südniedersachsen (VC) ist ein Erfolgsmodell“, betont Detlef Barth von der Wirtschaftsförderung der Region Göttingen, die zusammen mit dem damaligen Landrat Reinhard Schermann den Verpackungscluster mit ins Leben gerufen hat. Der VC wurde 2006 gegründet und zählt heute 86 Wirtschaftsunternehmen mittlerweile aus allen Branchen zu seinen Mitgliedern. Die Firmenstandorte der Mitglieder liegen in Südniedersachsen und Nordhessen. Insgesamt werden bei den Mitgliedsunternehmen 11000 Mitarbeiter beschäftigt.

Der VC setzt sich aus dem Vorstand Gerhard Hahn (Knüppel Verpackungen – Hann.Münden), Hans-Dieter Sonntag (Hanfwolf – Bielefeld), Anke Hoefer (Top Label – Alfeld), Detlev Barth (WRG – Göttingen), der Geschäftsführung Roland Marx (Steinbeis-Transferzentrum Nordhessen – Willingen) und der Cluster-/Akademie-Administration Katja Keul sowie Tanja Köster zusammen. Der Firmensitz des Clusters ist Hann. Münden.

„Nach den Wünschen der Mitgliedsunternehmen wurden in den vergangenen Jahren die Aktivitäten des Clusters ausgerichtet“, berichtet Roland Marx, Geschäftsführer des VC. Zu den gemeinsamen Aktivitäten zählen unter anderem Netzwerkveranstaltungen. „Bei regelmäßigen Veranstaltungen und Cluster-Messen lernen sich die Mitglieder kennen und knüpfen neue Geschäftskontakte - das stärkt die Wirtschaftskraft in der Region“, betont Marx. Zur Reduzierung der Kosten in den Mitgliedsunternehmen wurden mehr als zehn gemeinsame Einkaufsprojekte auf und umgesetzt. In den vergangenen Jahren konnten über diese Einkaufsprojekte Umsätze von rund 120 Millionen Euro mit einem wirtschaftlichen Vorteil für die Mitglieder von sechs bis sieben Millionen Euro realisiert werden.

Um dem demografischen Wandel mit den personellen Auswirkungen nicht nur bei den Mitgliedsunternehmen entgegenzuwirken, wurde vor fünf Jahren auf Wunsch einiger Mitglieder des VC die Cluster Akademie gegründet. Durch diese Akademie konnten in den vergangenen Jahren rund 150 Qualifizierungsmaßnahmen, an denen 1300 Personen teilnahmen, durchgeführt werden. „Mittlerweile ist die Akademie bundesweit mit seinen Angeboten und 15 hoch qualifizierten Referenten aufgestellt, so Marx. www.clusterakademie.de

Von Bernard Marks

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Regional 520. Gildenwahl in Göttingen - Qualität fällt nicht vom Himmel

Die „Gildenwahl“ ist eine aus dem Mittelalter erhaltene handwerkliche Tradition. Am Montag ist sie in Göttingen zum 520. Mal begangen worden. Dieses Mal allerdings in Begleitung mahnender Worte von Kreishandwerksmeister Christian Frölich.

28.09.2017

Über 25 Aussteller der KFZ-Innung-Südniedersachsen zeigen auf der Messe „gömobil 2017“ am 1. Oktober auf dem Gelände des „Kaufs Parks“ die neuesten Automodelle. Bis zu 40000 Besucher werden an diesem verkaufsoffenen Sonntag erwartet. Dazu gibt es ein buntes Programm für Jung und Alt.

22.09.2017

Die Kreditwürdigkeit von Firmenkunden können Unternehmen mit Softwareprodukten der Göttinger Prof. Schumann GmbH innerhalb von Sekunden prüfen. Mit einer Tagung, an der 200 Fach- und Führungskräfte teilnehmen, feiert das Unternehmen sein 20-jähriges Bestehen.

25.09.2017