Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Online-Banking auf dem Smart Phone

Sparkasse Göttingen, Teil 9 Online-Banking auf dem Smart Phone

Die Georg-August-Universität feiert in diesem Jahr ihr 275-jähriges Bestehen. Das haben Inhaber der ältesten Göttinger Geschäfte zum Anlass genommen, die Aktion 200plus zu initiieren. Ein gutes Dutzend Unternehmen kann auf eine mehr als 200-jährige Geschichte zurückblicken. Das Tageblatt stellt sie in einer Serie vor. Heute: Die Sparkasse Göttingen.

Voriger Artikel
Heute kann jeder sein eigener Verleger sein
Nächster Artikel
Von der Schraube bis zum Stahlträger

Setzt nicht auf Gewinnmaximierung: Rainer Hald, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Göttingen.

Quelle: Hinzmann

Göttingen. „Wir sind die Mutter aller kommunalen Sparkassen in Deutschland“, sagt Rainer Hald, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Göttingen. Das Institut ist 1801 als erstes seiner Art entstanden. Die Stadtväter wollten die Einwohner seinerzeit zum Sparen anhalten, gleichzeitig aber verhindern, dass Geldsummen in Sparstrümpfen verschwinden. Die Sparkasse verleiht die Gelder und bringt sie so wieder in den Wirtschaftskreislauf ein. Das Besondere dabei: „Unser Ziel ist – anders als bei den Großbanken – nicht die Gewinnmaximierung“, so Hald.

Daran habe sich auch nach 200 Jahren nichts geändert, erklärt der Vorsitzende und nennt Beispiele. Die Sparkasse leiste sich anders als Wettbewerber ein teures Netz von 39 Geschäftsstellen, um dicht beim Kunden zu sein. Das Institut gewähre Menschen ein Konto, die nirgendwo sonst eines bekämen. Diese 1300 Bürgerkonten kosteten sein Haus jedes Jahr einen sechstelligen Betrag. Ein Teil des Gewinnes werde für soziale Zwecke etwa in den Bereichen Jugend, Sport, Kultur oder Nachhaltigkeit ausgeschüttet.

Die Sparkasse wird mit den Geschäftsbanken verglichen. Ärgern kann sich Hald über den Vorwurf, die Anlagen der Sparkasse böten keine attraktiven Zinsen. Die Höhe des Zinssatzes spiegele das Risiko der Anlage wider, betont er. Sparkassen wirtschafteten ohne großes Risiko. Entsprechend hoch sei die Sicherheit, entsprechend niedrig der Zinssatz. Andere bekämen auf dem Kapitalmarkt wegen risikoreicher Geschäfte nur schwer Geld und müssten deshalb mit hohen Zinsen locken. Dass das Risiko, das Geld zu verlieren, real sei, habe die Finanzkrise von 2009 klar gemacht.

Im Zuge der Krise verschärfen sich nun die gesetzlichen Vorschriften. Derzeit wird über  ein neues Auflagenpaket verhandelt: Basel III. Eine Folge: Banken müssen über mehr eigenes Kapital verfügen. Mit diesem Eigenkapital sind zum Beispiel Kredite abzusichern. „Das macht es für große Banken unattraktiv, den Mittelstand, aber auch verschuldete Kommunen oder kommunale Betriebe mit Krediten zu versorgen“, erläutert Hald. Würden die Banken trotzdem Kredite gewähren, seien die Zinsen höher. Das würde mittelständischen Unternehmen immer schmerzhafter bewusst. Hald appelliert an die deutschen Politiker, dem Mittelstand nicht die Luft zum Atmen zu nehmen. Er sei das Rückgrat der deutschen Wirtschaft.

Auch anderen Herausforderungen muss sich das traditionsreiche Unternehmen stellen. Es werde schwerer, Auszubildende zu finden, sagt der Vorstandsvorsitzende. Um sich für die Zukunft zu wappnen, habe die Sparkasse ihre Ausbildungsquote auf 14 Prozent erhöht. Die meisten würden überrnommen. Derzeit beschäftige die Sparkasse Göttingen 750 Mitarbeiter.

Auch der technische Wandel führt zu Veränderungen. Hald: „In den nächsten zwölf Monaten fällt die Entscheidung darüber, welches Onlinebanking-System für Smart Phone eingeführt wird.“

Von Michael Caspar

Voriger Artikel
Nächster Artikel
DAX
Chart
DAX 13.158,50 +0,42%
TecDAX 2.544,00 +0,47%
EUR/USD 1,1754 -0,10%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

E.ON 9,38 +1,95%
BAYER 106,50 +1,45%
DT. BANK 16,52 +1,34%
RWE ST 16,92 -1,95%
Henkel VZ 111,67 -0,50%
DT. TELEKOM 15,09 -0,44%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 283,34%
Commodity Capital AF 228,66%
Stabilitas PACIFIC AF 132,06%
BlackRock Global F AF 104,11%
SEB Fund 2 SEB Rus AF 103,43%

mehr

Wirtschaft Rubriken
Rubriken Wirtschaft Göttingen und die Welt
Sommerfest der Südniedersächsischen Wirtschaft