Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Weltweit Daimler erlebt Verkaufsschub in China
Nachrichten Wirtschaft Weltweit Daimler erlebt Verkaufsschub in China
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:16 06.04.2018
Die Daimler-Kernmarke Mercedes-Benz erlebt auf dem Chinesischen Markt gerade einen Boom. Quelle: dpa
Anzeige
Stuttgart

Mercedes-Benz weiter auf Erfolgskurs: Der Autobauer Daimler nimmt bei den Verkäufen seiner Kernmarke weiter den Schwung aus dem chinesischen Markt mit. Im März setzte die Pkw-Sparte der Stuttgarter weltweit 250.444 Fahrzeuge ab, 2,8 Prozent mehr als im April 2017. Wie der Dax-Konzern am Freitag mitteilte, lieferte China dabei den größten Schub mit einem Anstieg um 17,2 Prozent bei Mercedes-Modellen. Zum Vergleich: In Deutschland verzeichnete das Unternehmen ein Plus von 1,3 Prozent, in den USA ging der Umsatz sogar leicht zurück.

Im gesamten ersten Quartal legten die Verkäufe der Hausmarke um 6 Prozent zu, es war damit das absatzstärkste Vierteljahr der Unternehmensgeschichte. Am beliebtesten sind derzeit die Stadtgeländewagen (SUVs) - in den ersten drei Monaten kletterte ihr Absatz um 12,5 Prozent und machte damit einen Anteil von fast 36 Prozent am Gesamtverkauf der Marke mit dem Stern aus. Damit konnte die erfolgreiche Stammmarke einen Rückgang bei der Kleinwagenmarke Smart wettmachen. Erst am Donnerstag klärte Daimler Vorstandschef Dieter Zetsche seine Aktionäre auf der Jahreshauptversammlung über Sparmaßnahmen und mehr Investitionen in die Elektromobilität auf.

Von dpa/RND/lf

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

IT-Forscher schlagen in einer Studie Alarm: Mittlerweile seien Unternehmen technisch in der Lage, Beziehungsgeflechte in der Belegschaft mit Big Data zu ermitteln. Die Ergebnisse könnten Einfluss auf Beförderung oder Entlassung nehmen.

06.04.2018

Die Produktion der deutschen Industrie hat einen gehörigen Dämpfer erhalten. Im Februar verzeichnet sie ein deutliches Minus zum Vormonat. Analysten sind überrascht, prognostizierten sie doch die Fortsetzung der Positiventwicklung der Vormonate.

06.04.2018

Mit harten Bandagen hatten Volkswagen und der Zulieferer Prevent 2016 einen Streit ausgetragen - Stillstand in VW-Werken war die Folge. Jetzt flammt der Krach wieder auf: Der Autobauer kündigt die Zusammenarbeit mit dem Zulieferer.

08.04.2018
Anzeige