Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Weltweit Deutsche Wirtschaft für harte Linie gegenüber Trump
Nachrichten Wirtschaft Weltweit Deutsche Wirtschaft für harte Linie gegenüber Trump
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:01 20.05.2018
Der Präsident des Deutschen Industrie- und Handelskammertages, Eric Schweitzer. Quelle: dpa
Berlin

Amerika First bedeutet inzwischen immer öfter Amerika Alone. Das erfüllt die deutsche Wirtschaft mit großer Sorge“, sagte Eric Schweitzer, Präsident des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK), dem RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND) über die Handelspolitik des US-Präsidenten Donald Trump.

Die USA seien über Jahrzehnte auch ein Garant dafür gewesen, dass sich freier und fairer Welthandel nur auf der Basis von international geltenden Regeln entwickeln könne. „Damit ist es offenbar erst einmal vorbei“, so der DIHK-Präsident. „Die EU muss auch im Interesse der hiesigen Unternehmen die richtigen Schlüsse ziehen.“ Es sei zwar immer wichtig, gerade auch bei schwierigen Konflikten im Gespräch zu bleiben. „Aber wir bewegen uns in die falsche Richtung, wenn wir auf neue Zumutungen automatisch mit Zugeständnissen reagieren“, sagte Schweitzer.

Es sei ermutigend, wenn die EU selbstbewusst und geschlossen die Grenzen dieser Zumutungen markiere: „Das so genannte EU-Abwehrgesetz, Blocking Statute, verstehen wir daher als wichtiges politisches Signal der Europäer an die USA und den Iran.“

Von RND

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Dutzende Filialen will die Postbank noch in diesem Jahr schließen. Wie es mit den betroffenen Mitarbeitern weitergehen soll, ist laut Angaben des Unternehmens bereits geregelt.

20.05.2018

Als Reaktion auf die Zunahme von Datenskandalen tritt am 25. Mai die Datenschutzgrundverordnung in Kraft. Die Umsetzung der strengen Datenschutzregeln könnte laut DIHK-Chef Eric Schweitzer allerdings kleine und mittlere Unternehmen überfordern. Deshalb plädiert er für weniger Strenge in der Umsetzung.

19.05.2018

Am 25. Mai tritt die Datenschutz-Grundverordnung in Kraft. Doch viele Mittelständler werden die Frist nicht einhalten können und befürchten empfindliche Strafen.

21.05.2018