Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Weltweit Uni Hannover wehrt sich im Streit gegen Bahlsen
Nachrichten Wirtschaft Weltweit Uni Hannover wehrt sich im Streit gegen Bahlsen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:31 19.09.2017
Die Uni Hannover wehrt sich gegen Bahlsen. Quelle: Julian Stratenschulte (Montage)
Hannover

Im Streit um die Marke "Leibniz" wehrt sich die Leibniz-Universität Hannover gegen die Ansprüche von Bahlsen. Die Forderungen des Unternehmens gingen zu weit, betont die Hochschule in einer am Dienstag veröffentlichten Stellungnahme.

Bahlsen hatte in der vergangenen Woche eine Klage gegen die Universität eingereicht. Der Konzern will verhindern, dass die Uni im Internet einen "Leibniz-Shop" betreibt und dort Lebensmittel mit der Bezeichnung "Leibniz" verkauft.

Nach Einschätzung der Uni greifen die Produkte – "Leibniz Tee" und "Leibniz Sekt" – nicht in das Portfolio von Bahlsen ein, da das Unternehmen sich auf Kekse und Gebäck konzentriere. Die Hochschule betont, dass sie mit dem Shop keinen Profit erwirtschafte und das Sortiment dem anderer Uni-Shops ähnele.

Uni verteidigt ihren "Leibniz-Shop"

Auch den Namen des Shops ("Leibniz-Shop") will die Uni nicht aufgeben: "Er nimmt auf den Namen der Universität und die Person von Leibniz Bezug, ist prägnant und kurz und läuft wenig Gefahr, abgekürzt zu werden." Die entsprechende Internet-Domain habe man sich gesichert, weil sie "frei und verfügbar" war.

Man habe Bahlsen im vergangenen Jahr verschiedene Kompromissangebote gemacht. Die Gespräche seien letztlich an Bahlsen gescheitert, weil die Firma aufgrund ihrer Marke für Kekse den Namen Leibniz auch für einen Online-Shop beanspruche, unabhängig vom Produktsortiment.

Die Universität betont, dass Leibniz in der Öffentlichkeit nicht automatisch mit Keksen assoziiert werde. Eine solche Auffassung werde auch "dem Leben und Wirken von Leibniz als Gelehrtem nicht gerecht".

Bahlsen beruft sich in dem Streit vor allem auf seine seit 1897 geschützten Rechte an der Lebensmittel-Marke Leibniz.

Von Christian Wölbert

Air Berlin hat erst kürzlich seine Flüge in die Karibik aufgegeben. Das nutzt die Konkurrenz nun aus: Sowohl Condor als Eurowings wollen ab November von Düsseldorf Richtung Kuba, Mexiko und Jamaika abheben.

19.09.2017

Die Spielwarenkette Toys R Us geht in die Insolvenz. Ein Schuldenberg und die starke Konkurrenz aus dem Online-Handel zwangen den Händler in die Knie. Spielzeug-Hersteller wie Hasbro und Mantel haben ihre Lieferungen bereits eingeschränkt. Sie fürchten, Toys R Us könne Rechnungen nicht mehr begleichen.

19.09.2017
Weltweit Airline will pünktlicher werden - Diese Flüge streicht Ryanair

Tausende Flüge will Ryanair in den kommenden Wochen streichen – und wird deswegen heftig kritisiert. Welche Verbindungen betroffen sind, lesen Sie hier.

19.09.2017