Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Weltweit VW will am Donnerstag über neuen Vorstand beraten
Nachrichten Wirtschaft Weltweit VW will am Donnerstag über neuen Vorstand beraten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:53 11.04.2018
Der bisherige VW-Markenchef Herbert Diess soll neuer Vorstandsvorsitzender des Gesamtkonzerns werden und damit Matthias Müller ablösen. Quelle: dpa
Anzeige
Wolfsburg

Der VW-Aufsichtsrat zieht seine Beratungen über den bevorstehenden Konzernumbau um einen Tag vor. Nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur trifft sich das Kontrollgremium bereits an diesem Donnerstagnachmittag in Wolfsburg, nicht wie ursprünglich geplant am Freitag. Bei dem Treffen sollen wichtige Personalentscheidungen besiegelt und ein Umbau der Konzernstruktur auf den Weg gebracht werden. Ein Sprecher des VW-Aufsichtsrates wollte sich dazu nicht äußern.

Der bisherige VW-Markenchef Herbert Diess soll neuer Vorstandsvorsitzender des Gesamtkonzerns werden und damit Matthias Müller ablösen. Gunnar Kilian, bisher Generalsekretär im Betriebsrat, soll neuer Personalchef werden und damit auf Karlheinz Blessing folgen. Es könnten auch noch weitere Personalentscheidungen fallen. Die einzelnen Marken des Konzerns wie VW, Audi, Seat und Skoda sollen dem Vernehmen nach in mehrere Gruppen aufgeteilt werden. So soll die Arbeit in dem großen Konzern effizienter werden.

Von dpa/RND

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Drogeriemarktkette Rossmann will im laufenden Jahr weiter wachsen und stellt dazu am Donnerstag ihre Bilanz für 2017 vor. 

11.04.2018

Viele junge Leute legen fürs Alters nichts zurück,  weil das wegen der Minizinsen „sowieso nichts bringt“.  Jörg Arnold hält dies für eine Fehleinschätzung.

14.04.2018

Die Modekette mit Hauptsitz in Braunschweig schließt ihr Geschäft in der Bahnhofstraße in Hannover. Laut der Gewerkschaft Verdi verlieren dadurch rund 50 Mitarbeiter ihre Stellen.

11.04.2018
Anzeige