Menü
Anmelden
Wetter Regen
12°/ 10° Regen
Nachrichten Wissen
Der Grüne Knollenblätterpilze (Amanita phalloides).

Er hat ein markantes Aussehen, einen süßlichen Geruch – und ist extrem giftig: Der Grüne Knollenblätterpilz ist zum Pilz des Jahres 2019 gewählt worden. Sein Verzehr kann fatale Folgen haben.

20:14 Uhr
Anzeige

Wissen

Weizen steht in Zeiten des Klimawandels vor vielen Herausforderungen. Sollte er den neuen Bedingungen angepasst werden? Mit der Entschlüsselung des Weizen-Genoms stehen Forscher vor ganz neuen Möglichkeiten.

09:00 Uhr

Service - Anzeige aufgeben

Viele unkomplizierte Wege führen zu Ihrer Anzeige: Hier erfahren Sie, wie und wo Sie Ihre Anzeige im Tageblatt aufgeben können. Besuchen Sie unsere Geschäftsstellen oder rufen Sie uns an!

Nach einem Herzstillstand ist jede Minute entscheidend. Eine sofortige Reanimation könnte jährlich 10.000 Menschenleben mehr in Deutschland retten. Doch zu wenige Bundesbürger trauen sich, Hand aufzulegen. In Skandinavien ist das anders.

22.09.2018

Ob Cola, Energydrinks oder Eistees – mehr als jedes zweite Erfrischungsgetränk in Deutschland enthält zu viel schädlichen Zucker, warnen die Verbraucherschützer von Foodwatch. Besonders übersüßt sind die Getränke von zwei großen Herstellern.

21.09.2018

Moore spielen als CO2-Speicher eine wichtige Rolle für den Klimaschutz. Der Moorbrand auf einem Bundeswehrgelände setzt nun große Mengen des Treibhausgases frei – nicht die einzigen Folgen für die Umwelt.

21.09.2018
Anzeige

Schon heute werden auf der Welt große Mengen Müll produziert. Doch in Zukunft wird sich das Problem weiter verschärfen. In einer neuen Studie warnt die Weltbank besonders vor Plastikmüll.

21.09.2018

Auf einen Blick: Alle Fotos und Impressionen haben wir in unseren Bildergalerien für Sie zusammengestellt.

Mr Spock stammt vom Planeten Vulkan – aber wo genau liegt der eigentlich? Die Serie „Star Trek“-Serie löst dieses Rätsel nie ganz auf. Forscher haben nun aber einen guten Kandidaten für Mr. Spocks Heimatplaneten gefunden.

21.09.2018

Fett ist hartnäckig. Es kann Millionen von Jahren überdauern. Die Analyse uralter Molekülreste gibt Forschern wichtige Einblicke in die Vergangenheit – und löst das Rätsel eines uralten Lebewesens.

20.09.2018

Seit 25 Jahren suchen Forscher das Wrack von Captain Cooks „Endeavour“. Nun haben sie möglicherweise die Stelle entdeckt, an der das Schiff gesunken ist. Die Fundstelle soll sich nahe dem Ort Newport südlich von Boston befinden.

21.09.2018

Computerbildschirme sind kein Spaß für die Augen. Besonders bei kleinen Kindern sehen Augenärzte Gefahren für die Entwicklung des Sehvermögens. Die Quittung kann nicht nur Kurzsichtigkeit sein.

20.09.2018
Anzeige

Meistgelesene Artikel

5
Regional

“Geschmackssache“ in der Zentralmensa - Ausstellung nach Beschwerden abgehängt

Spannende Ausbildungsplätze in Deiner Region warten auf Dich. Starte jetzt durch mit azubify !

Begeistern Sie Ihre Kunden mit Ihren eigenen Informationen und Nachrichten aus Göttingen, der Region und aus aller Welt auf großen Bildschirmen – spielend einfach mit der GT Mediabox.

Ob in unserer Redaktion, Geschäftsstellen, Service-Points, oder bei der Mediaberatung. Bei Fragen, Wünschen und Anregungen erwartet Sie unser qualifiziertes Team.

Campus

Eine Demonstration der etwas anderen Art haben die Hochschulgruppen Die Liste und Die Partei Göttingen organisiert. Am Sonnabend forderten sie auf dem Heinz-Erhardt-Platz Kurzzeitstudiengebühren.

15:05 Uhr

Gebäude, Arbeitsplätze, Historie und Studienmöglichkeiten in der Chemie konnten Besucher beim der Tag der offenen Tür in der Fakultät für Chemie kennen lernen.

09:14 Uhr

Service - Anzeige aufgeben

Viele unkomplizierte Wege führen zu Ihrer Anzeige: Hier erfahren Sie, wie und wo Sie Ihre Anzeige im Tageblatt aufgeben können. Besuchen Sie unsere Geschäftsstellen oder rufen Sie uns an!

95 Zeugnisse hat Prof. Jürgen Bloech, Studienleiter an der Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademie und Berufsakademie Göttingen, am Freitagabend feierlich übergeben.

22.09.2018

Ein Forschungsteam mit Beteiligung von Wissenschaftlern des Deutschen Primatenzentrums hat bei Primatenarten in Afrika nachgewiesen, dass der Frambösieerreger nicht nur beim Menschen zu finden ist.

21.09.2018
Anzeige
Anzeige