Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Wissen Das verraten die Fingernägel über die Gesundheit
Nachrichten Wissen Das verraten die Fingernägel über die Gesundheit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:44 15.03.2019
 Der Zustand der Fingernägel sagt viel über die Gesundheit eines Menschen aus. Quelle: Franziska Koark/dpa-tmn
München

Verfärbungen, Flecken und Rillen: Veränderungen der Fingernägel können harmlos sein, aber auch auf Krankheiten hinweisen. Deshalb ist es wichtig, dass Menschen bei Auffälligkeiten aufmerksam werden. Dabei sollten sie unterscheiden können, welche Verformungen und Verfärbungen gefährlich sein können und welche unbedenklich sind.

Gelbe und schwarze Fingernägel: Welche Verfärbungen sind gefährlich?

• Weiße Flecken: Diese rundlichen Flecken oder Punkte sind meist Lufteinschlüsse oder Altererscheinungen – und somit harmlos. „Häufig kommen diese weißen Flecken auch bei Menschen mit trockener Haut vor“, sagt der Münchener Dermatologe Christoph Liebich.

• Gelbe Flecken: In den vielen Fällen handelt es sich hierbei um Nagelpilz. Unbehandelt kann er den kompletten Fingernagel zerstören oder sich auf weiter Nägel ausbreiten.

• Grüne Flecken: Sind die Nägel moosig-grün-dunkel verfärbt, könnte eine bakterielle Erkrankung die Ursache sein. Solche Erreger kommen häufig in feuchten Gebieten vor, beispielsweise in Schwämmen oder Waschbecken.

• Bräunlich-gelbe Flecken: Ein klassisches Symptom der Hautkrankheit Schuppenflechte. Bei der Schuppenflechte entstünden zudem auf dem Nagel kleine „Tüpfel“, so der Hautarzt. Diese kleinen Grübchen, die farblich einem Öltropfen ähneln, können vereinzelt oder in Gruppen auftreten.

Lesen Sie auch:
Neue Therapien gegen Schuppenflechte

• Schwarze Flecken: Hier ist besondere Aufmerksamkeit erforderlich. „Bei dunklen Flecken oder Streifen sollte man auf jeden Fall zum Hautarzt – es könnte sich um schwarzen Hautkrebs handeln“, warnt Liebich. Zwar können dunkle Verfärbungen auf einen Bluterguss durch einen Schlag auf den Nagel zurückzuführen sein und herauswachsen, jedoch ist eine ärztliche Untersuchung wichtig, um ein Melanom frühzeitig zu erkennen.

Rillen und brüchige Fingernägel: Das bedeuten Verformungen

Bei Längsrillen gibt es keinen Grund zur Sorge: „Das sind ganz harmlose Altererscheinungen“, betont Dr. Liebich. Querrillen bilden sich oft beispielsweise nach einer Grippe mit hohem Fieber, schweren Magen-Darm-Infekten oder einer Chemotherapie – aber erst nach der Erkrankung. Brüchige oder splitternde Nägel sind hingegen durch starke Beanspruchung verursacht. Viel Händewaschen oder Geschirrspülen führt beispielsweise häufig zu einer porösen Nagelplatte und somit zu brüchigen Nägeln. So können dann Krankheitserreger wie Hautpilze und Bakterien leichter eindringen. Bei gewölbten Nägeln ist ärztlicher Rat erforderlich: „Diese sogenannten Uhrglasnägel können in manchen Fällen durch eine chronische Herz- oder Lungenerkrankung bedingt sein“, warnt der Dermatologe.

Schöne und gesunde Nägel mit der richtigen Behandlung und Pflege

Bei auffälligen Verfärbungen und Verformungen der Fingernägel ist ein Hautarztbesuch in jedem Fall ratsam. Eine Selbstbehandlung ist beispielsweise bei Verdacht auf Nagelpilz nicht zu empfehlen: „Der Hautarzt kann schnell feststellen, ob es sich um einen Pilz handelt – und um welche Art. Wer bereits selbst freiverkäufliche Mittel auf die Flecken angewendet hat, erschwert dem Arzt die Diagnose“, so Liebich. Brüchige Nägel oder kosmetische Probleme kann man hingegen eigenhändig vermeiden. „Wer häufig mit Putzmitteln arbeitet, sollte am besten Putzhandschuhe tragen. Bei ungepflegten Fingernägeln helfen Nagelöle“, rät Liebich.

Auch interessant:
Umweltbewusst ohne Chemie putzen

Von RND/bk

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wenn das zweite Kind kommt, freut sich nicht immer jedes Familienmitglied: Während die Eltern stolz auf das neue Baby sind, ist das erste Kind oft eifersüchtig. Experten geben Tipps, was Eltern tun können, um Eifersucht unter Geschwistern zu vermeiden.

15.03.2019

Eigentlich ist die Lebenserwartung für Männer und Frauen in Deutschland gestiegen. Doch in der Entwicklung gibt es immer wieder rätselhafte Unterbrechungen. Und zwar in Jahren, in denen es große Grippewellen gibt – kein Zufall, glauben Forscher.

15.03.2019

Depressionen zählen zu den schwersten und am häufigsten unterschätzten Krankheiten. Einmal erkannt, gibt es jedoch gute Behandlungsmöglichkeiten für Betroffene. Hier finden Sie die häufigsten Symptome und Anzeichen für eine Depression.

15.03.2019