Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Wissen Unfreundliche Menschen: So bleiben Sie souverän
Nachrichten Wissen Unfreundliche Menschen: So bleiben Sie souverän
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:37 13.02.2019
Wie sollte man unfreundlichen und schlecht gelaunten Menschen souverän begegnen? Quelle: pathdoc - stock.adobe.com
Hannover

Jeder kennt es: Die Situation auf der Arbeit, im Supermarkt oder im Privatleben, in denen motzige Menschen schlechte Laune verbreiten. Wie sollte man sich am besten verhalten, wenn „Miesepeter“ unfreundlich sind? Dr. Doris Wolf ist Diplom-Psychologin und Autorin. In ihrem Buch „Ab heute kränkt mich niemand mehr - 101 Power-Strategien, um Zurückweisung und Kritik nicht mehr persönlich zu nehmen“ hat sie sich diesem Thema angenommen und weiß Rat, wie man unfreundlichen Menschen am besten begegnet.

Lächeln Sie Ihren Gegenüber an: Das wirkt Wunder

Ein sanftes Lächeln wirkt gewöhnlich besänftigend. Ausnahme, Ihr Gegenüber fasst es als Auslachen auf. Doch das können Sie nicht vorhersehen. Wenn Sie hingegen ebenso mürrisch oder sogar ärgerlich reagieren, kann die Situation leicht eskalieren.

Klare Grenzen setzen – aber Respekt zollen

Teilen Sie dem Gegenüber höflich aber bestimmt mit: „Ich behandle Sie mit Respekt und bitte Sie darum, dies auch mir gegenüber zu tun. Dann tun wir uns beide leichter und können auch leichter eine Lösung finden.“ Wenn man eine klare Ansage macht, diese nicht als maßregelnd vom „Miesepeter“ wahrgenommen wird, kann sie helfen, dem anderen mitzuteilen, wie er auf sein Gegenüber wirkt. So spürt er, dass er auf sein Habitus und seine Sprache besser achten muss.

Lob bewirkt Blick auf das Positive

Suchen Sie nach einem positiven Aspekt im Verhalten des anderen und sprechen Sie ihm hierfür ein Lob aus. Indem Sie nach etwas Positivem suchen, besänftigen Sie sich selbst. Das entkrampft die Situation. Ihnen geht es besser. Wenn man den schlecht gelaunten Menschen lobt, dann fühlt er sich vielleicht sogar etwas versöhnt. Sein Blick wird auf das Positive gelenkt.

Negatives Verhalten nicht persönlich nehmen

Es können sich viele unterschiedliche Ursachen hinter dem Verhalten der schlecht gelaunten Person verbergen, die absolut nichts mit Ihnen zu tun haben. Beispielsweise: Der Gegenüber fühlt sich generell überfordert, hat sich zuvor über einen anderen geärgert, hat Schmerzen oder ist generell unzufrieden mit dem Leben. Unfreundlichkeit ist ein Ausdruck der inneren Unzufriedenheit des anderen. Man vergeudet nur Energie, wenn man sich darüber aufregt. Außerdem macht man sich selbst die gute Laune kaputt.

Bestimmten Aspekten zustimmen

Am besten man sucht nach einem Teil im Verhalten, dem man zustimmen kann. Das nimmt dem vermeintlichen Angriff seine Kraft und beruhigt den Gegenüber, weil man ihm ja in bestimmten Teilen Recht gibt.

Der schlecht gelaunte Mensch kann auch von Ihnen wertgeschätzt werden. Man muss nur versuchen zu verstehen, weshalb er so mürrisch ist – oder ihn sogar direkt fragen, was ihn so ärgerlich macht. Wenn man versucht, sich in den Menschen hineinzuversetzen, kann man das Verhalten meist gut verstehen.

Wie kann man schlecht gelaunten Menschen noch begegnen?

Hilfreich ist außerdem, sich nicht anstecken lassen, sondern ihm seinen Unmut zu erlauben und gleichzeitig ruhig und gelassen darauf zu reagieren. Meist hilft es auch vom Ärger abzulenken, indem man eine Sachfrage stellt. Oder auch ganz einfach mit Humor zu reagieren. Beispielsweise: „Heute scheint nicht Ihr Tag zu sein. Wäre schön, wenn wir ihn überspringen könnten.“ Oder „Das war ein schlechter Start. Fangen wir einfach nochmals von vorne an.“

In ihrem Buch gibt Psychologin Dr. Doris Wolf Rat, wie man mit Kränkungen anderer umgehen kann. Quelle: PAL-Verlag

Von RND

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Gerade, wenn es ums Geld geht, wollen viele Anleger in Deutschland alles richtig machen und setzen auf Sicherheit - doch ist das die richtige Strategie?

13.02.2019

Kaum ein Thema ist in der Poesie so stark vertreten wie die Liebe – über sie wird gestritten, philosophiert, geschwärmt und gesungen. Am 14. Februar, dem alljährlichen Valentinstag, steht sie ganz besonders im Fokus. Wir haben für Sie passende Valentinstag-Sprüche zusammengestellt, mit denen Sie Ihre Grußkarte oder einen romantischen Liebesbrief im Nu aufpeppen.

13.02.2019

Schlaf ist oft die beste Medizin, denn er unterstützt das Immunsystem. Einen entscheidenden Signalweg vom Schlaf hin zu guten Abwehrkräften, haben deutsche Forscher nun entdeckt.

13.02.2019