Navigation:
eShop Online-ServiceCenter
Foto: Eine europäische Ariane 5 hat erfolgreich zwei neue Telekommunikationssatelliten ins All gebracht.

Eine europäische Ariane 5 hat erfolgreich zwei neue Telekommunikationssatelliten ins All gebracht. Die rund 50 Meter hohe und 780 Tonnen schwere Rakete hob in der Nacht zum Mittwoch vom Raumfahrtzentrum Kourou im südamerikanischen Französisch-Guayana ab.

Foto: Legehennen in der sogenannten Bodenhaltung - Tierschützer schlagen hartnäckig Alarm, dass Millionen Geschöpfe in Deutschland immer noch leiden.

Es war ein symbolträchtiger Schritt: Vor zehn Jahren bekam der Schutz der Tiere in Deutschland Verfassungsrang. Doch die Jubiläumsbilanzen fallen zwiespältig aus - bald sollen weitere Neuregelungen kommen.

Foto: Das Abholzen von Bäumen wie hier im Regenwald am Amazonas in Brasilien lassen Lebensräume auf der Erde schrumpfen.

Der Raubbau an unserem Planeten setzt sich fort: Der galoppierende Ressourcenverbrauch lässt Lebensräume schwinden, warnt die Umweltstiftung WWF in ihrem Living Planet Report. Für manche Arten ist es fast zu spät.

Angehörige sollten sich selbst im Heim gründlich umschauen.

Zertifikate sollen die Auswahl des Pflegeheims erleichtern. Aber inzwischen gibt es so viele verschiedene Siegel, dass die Übersicht schwer fällt. Nicht immer sagen sie viel aus. Angehörige sollten sich deshalb auf jeden selbst im Heim gründlich umschauen.

Nur wenige Forscher beschäftigen sich mit der Neurobiologie der Honigbiene.

Als Bienen-Hirnforscher braucht man eine ruhige Hand: Das Gehirn einer Honigbiene ist winzig wie ein Stecknadelkopf - aber es kann Großes leisten.

Foto: Tierschützer mahnen, dass viele Tiere nicht artgerecht gehalten werden.

Ob Flughunde, Silberfüchse oder Stinktiere – die Palette der als Hausgenossen gehaltenen Tiere ist breit. Tierschützer mahnen, dass viele nicht artgerecht gehalten werden. Ihnen sind vor allem die Wildfänge ein Dorn im Auge – dadurch würden ganze Arten zerstört.

Laut Thomas Reiter, dem neuen ESA-Direktor, kann der Mond Ausgangspunkt für Reisen zum Mars werden.

Auf den Mond haben Astronauten 1969 erstmals einen Fuß gesetzt. Nächstes großes Ziel der Raumfahrt ist der Mars. Dabei könnte der Mond wieder ins Spiel kommen.

Foto: Die Gefahr des EHEC-Erreger ist nach Experten-Meinung einiger Experten nicht gebannt.

Die gute Nachricht: Der EHEC-Keim vom vergangenen Jahr ist nicht mehr virulent. Die schlechte Nachricht: Er hat viele Varianten.

„Da kommt was auf uns zu“
Foto: Schlechte Nachricht für Allergiker: In Zukunft wird es noch mehr Pollen geben.

Schlechte Nachrichten für Allergiker: In Zukunft wird es voraussichtlich in ganz Europa mehr Pollen geben - und sie fliegen länger. „Da kommt was auf uns zu“, sagen Wissenschaftler.

Foto: Forscher haben herausgefunden, dass auch Menschenaffen kulturelle Eigenheiten haben.

In einem Dorf so, im nächsten schon ganz anders - kulturelle Eigenheiten sind typisch menschlich. Leipziger Forscher haben jetzt entdeckt: Auch bei Schimpansen gibt es kulturelle Unterschiede zwischen Nachbarn.

Foto: Ein Nasa-Bild, aufgenommen von der Mars-Raumsonde „Rover Opportunity“, zeigt ein Dünen-Feld auf dem Mars.

Astronomen haben Wanderdünen auf dem Mars entdeckt, die ebenso aktiv sind wie die auf der Erde. Einzelne Sand-Riffel bewegten sich in rund 100 Tagen um bis zu 4,5 Meter, berichtet die Gruppe um Nathan Bridges von der Johns-Hopkins-Universität (USA) im britischen Fachjournal „Nature“.

Foto: Das Eis in der Antarktis galt bisher als vom Klimawandel unangetastet. Neue Erkenntnisse zeigen: Das Eis könnte in Massen schmelzen.

Das Filchner-Ronne-Schelfeis ist eine gewaltige Eisplatte. Bisher schien sie weitgehend unbeeinflusst vom Klimawandel. Ein Irrtum: Deutsche Forscher rechnen mit gewaltigen, abrutschenden Eismassen.

1 ... 134 135 136 137 138 139 140 ... 284
Anzeige

Wissenschaft und Technik

Wissenschaft in Bildern

Städtewetter
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug

Top