Navigation:
eShop Online-ServiceCenter
Atomenergie in Japan

Die Internationalen Ärzte für die Verhütung des Atomkrieges (IPPNW) beschäftigen sich seit mehr als 30 Jahren mit Fakten und Hintergründen der Auswirkungen der militärischen und zivilen Nutzung der Atomenergie. Beim 20. IPPNW-Weltkongress vom 24. bis 26. August in Hiroshima wird der Medizinstudent Timothy Moore-Schmeil aus Göttingen dabei sein.

Studie von Göttinger Wissenschaftlern

Die Nördlichen Gelbwangengibbons, die Forscher des Deutschen Primatenzentrums erst 2010 entdeckt haben, sind ebenso wie die fünf weiteren in Vietnam beheimateten Gibbonarten vom Aussterben bedroht. Nur besserer Schutz ihrer Reservate kann die Tiere noch retten. Das ist das Fazit einer Gruppe von Wissenschaftlern, die gerade eine Untersuchung zur Verbreitung der Tiere veröffentlicht haben.

Göttinger Wissenschaftler

Stephan Klasen, Professor für Entwicklungsökonomik an der Universität Göttingen, ist vom Wirtschafts- und Sozialrat der Vereinten Nationen (UN)zum Mitglied im Ausschuss für Entwicklungspolitik ernannt worden. Vorgeschlagen wurde er vom Generalsekretär der Vereinten Nationen, Ban Ki-moon. Klasens dreijährige Amtszeit beginnt am 1. Januar 2013.

Professor von der HAWK Göttingen

Der Plasma-Kamm knattert. Über den Zinken brennt kaum wahrnehmbar ein feines, blaues Licht. Läuse, die beim Kämmen nur in die Nähe dieses Geräts kommen, sterben sofort und lassen sich mühelos entfernen. Mit dieser Erfindung will Prof. Wolfgang Viöl von der Hochschule für Angewandte Wissenschaft und Kunst (HAWK) in Göttingen die Parasitenbekämpfung revolutionieren.

Ein Forscher der Universität Göttingen hat herausgefunden, dass Graupapageien logisch denken können. Ein solcher Verstand wurde bisher nur bei Menschenaffen nachgewiesen. Womöglich haben die Tiere ein ähnlich gutes Verständnis von Ursache und Wirkung wie ein etwa dreijähriges Kind.

Daten von Mars-Rover „Curiosity“

Etwas mehr als sechs Stunden ist es her, dass der US-Roboter „Curiosity“ auf dem Mars gelandet ist. Dr. Fred Goesmann sitzt in seinem Labor am Max-Planck-Institut für Sonnensystemforschung in Lindau, von Aufregung keine Spur. Dabei ist er einer derjenigen, die die Ergebnisse des Gas-Chromatographen des Mars-Rovers auswerten werden.

Dilthey-Fellowship

Der Ägyptologe Dr. Rafed El-Sayed von der Universität Göttingen hat ein Dilthey-Fellowship der Volkswagen-Stiftung und der Fritz-Thyssen-Stiftung erhalten. Damit wird seine Forschung am Seminar für Ägyptologie und Koptologie in den kommenden fünf Jahren mit insgesamt rund 550 000 Euro gefördert.

Hilfe für Frauen auf dem Weg zur Professur

Die Chancen für eine akademische Karriere in Deutschland sind schlecht, für Frauen geradezu katastrophal. Um die Voraussetzungen für eine solche Karriere zu verbessern, hat die Philosophische Fakultät der Universität Göttingen erstmals ein Postdoktorandinnen-Mentoring organisiert.

Landesförderung

Die Universität Göttingen bekommt vom Land Niedersachsen Fördermittel in Höhe von rund 1,5 Millionen Euro. Das Land hat ein mit neun Millionen Euro ausgestattetes Sanierungsprogramm für die niedersächsischen Hochschulen aufgelegt. Für die Einrichtung studentischer Arbeitsplätze im Sportzentrum und das Herrichten von Seminarräumen im Waldweg erhält die Universität einen Zuschuss von 590 100 Euro.

Nachwuchsgruppe "Sexuelle Selektion bei Primaten"

Ob die Wissenschaftler der Nachwuchsgruppe Sexuelle Selektion bei Primaten des Deutschen Primatenzentrums geahnt haben, dass Sie einmal Python-Schlange spielen würden, um ihr Forschungsziel zu erreichen? Wahrscheinlich nicht.

Europaweit wird aus Tierschutzgründen diskutiert, ob die jahrhundertealte Tradition, männliche Ferkel im Alter von sieben Tagen zu kastrieren, abgeschafft werden kann. Mit der Novellierung des deutschen Tierschutzgesetzes soll mit dieser Praxis bis 2017 Schluss sein.

Für Hören verantwortliches Protein entdeckt

Treffen Schallwellen im Ohr auf eine Sinneszelle, werden sie dort durch spezialisierte Ionenkanäle, die sich öffnen und schließen, in elektrische Nervensignale umgewandelt. Wissenschaftler der Universität Göttingen haben nun ein Protein entdeckt, ohne das sich diese Ionenkanäle nicht öffnen und schließen lassen.

1 ... 73 74 75 76 77 78 79 ... 165
Anzeige

Wissenschaft und Technik

Wissenschaft in Bildern

Städtewetter
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug

Meistgelesene Wissenschafts-Artikel


Top