Navigation:
eShop Online-ServiceCenter

Um Stoffwechselprozesse am Laufen zu halten, müssen unsere Zellen fortwährend Energie erzeugen. Dazu besitzen sie Tausende kleiner „Kraftwerke“ – die Mitochondrien, die dem Organismus Treibstoff in Form von Adenosintriphosphat (ATP) liefern. Dieses wird über eine „Kraftstoffpipeline“, das VDAC-Transportprotein, zu allen anderen Orten der Zelle transportiert.

Zehn Fragen an 100 Ehemalige der Universität / Folge 96

4000 Mitglieder hat der Verein der Ehemaligen der Georg-August-Universität, 100 000 Alumni leben in aller Welt. Die Tageblatt-Redaktion befragt in Zusammenarbeit mit der Universität 100 frühere Studierende nach ihren Erinnerungen an ihre Studienzeit. Heute: Katrin Richter.

Chemie – das ist alles Künstliche, all das, was man nicht essen soll und was die Fische mit dem Bauch nach oben im Fluss treiben lässt“, meint Prof. Dietmar Stalke von der Universität Göttingen sarkastisch. Angesichts solcher Vorurteile sei Aufklärungsarbeit notwendig. Deswegen stelle er mit seinen Kollegen die Fakultät im Jahr der Chemie Besuchern vor, sagt Stalke. Viele Jugendliche nutzten am Sonnabend mit ihren Eltern die Gelegenheit, um sich in der Tammannstraße 2-6 über das Studienangebot, aber auch über Ausbildungsberufe in den angeschlossenen Werkstätten zu informieren.

Sie halte einen Vortrag über etwas, dass es eigentlich gar nicht gebe, amüsierte sich Prof. Karin Rührdanz. Die Kunsthistorikerin von der kanadischen Universität Toronto rekonstruierte als Gast des Lichtenberg-Kollegs Kunst und Kultur im frühabbasidischen Badgad nach – kaum vorhandenen – materiellen Zeugnissen.

Die komplex gebauten Zellen von Pilzen, Pflanzen und Tieren gleichen Miniatur-Hightech-Fabrikanlagen mit räumlich getrennten Montagehallen, Kraftwerken, Verpackungs- und Sortierstationen. Der Zellkern verwaltet das Genom, die Mitochondrien sorgen für die Energieversorgung der Zelle und das Zytosol ist für die Proteinsynthese zuständig.

Tiefseeraubfische bevorzugen Methanquellen

Natürliche Methanquellen auf dem Meeresboden waren bisher als Lebensraum für wenige hoch spezialisierte Überlebenskünstler bekannt. Jetzt stellte sich heraus, konnten nachweisen, dass diese Methanquellen auch eine wichtige Rolle als „Kinderstube“ für Tiefseeraubfische und damit für die Biodiversität in der Tiefsee allgemein spielen.

Frauen signalisieren unbewusst durch den Klang ihrer Stimme, ob sie empfängnisbereit sind. Diesen Schluss legen mehrere wissenschaftliche Studien nahe, die in jüngster Zeit veröffentlicht wurden. So klingen Untersuchungen von US-Forschern zufolge Frauen an den fruchtbarsten Tagen ihres Monatszyklus besonders sexy.

Europäisches Institut für Neurowissenschaften

Drei Göttinger Neurowissenschaftler haben sich 1997 zusammengetan, um junge Forscher im Bereich der Neurowissenschaften zu fördern. Die Professoren Erwin Neher, Diethelm Richter und Walter Stühmer wollten das mit einem Institut erreichen, das beste Arbeitsbedingungen für den wissenschaftlichen Nachwuchs bietet.

Individualisierte Medizin

Eine bestimmte genetische Variante und ein spezifischer klinisch-chemischer Parameter lassen mit einer Wahrscheinlichkeit von 85 Prozent darauf schließen, dass ein Mensch in den kommenden fünf Jahren Bluthochdruck bekommen wird, berichtet Prof. Heyo K. Kroemer, Dekan der Medizinischen Fakultät der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald.

Tag der offenen Tür beim DLR

Am Sonntag öffnete das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) nach neun Jahren wieder, um zu zeigen, was erforscht wird: 7150 Besucher kamen am Sonntag auf das Gelände an der Bunsenstraße.

Verleger Klaus G. Saur

Nach seinem Traumberuf muss man Klaus G. Saur nicht mehr Fragen. Der Verleger hat ein ganzes Buch darüber geschrieben. Seine Memoiren sind es gleichzeitig. „Traumberuf Verleger“, bekennt der 70-Jährige. Und daran lässt er bei seinem Auftritt in der Göttinger Paulinerkirche keinen Zweifel. Bücher sind seine Leidenschaft – sein Leben.

1 ... 73 74 75 76 77 78 79 ... 143
Anzeige

Wissenschaft und Technik

Wissenschaft in Bildern

Städtewetter
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug

Top