Navigation:
eShop Online-ServiceCenter
Negative Aspekte der Artenvielfalt

Wie wirkt sich die Artenvielfalt auf die Funktionen eines Ökosystems aus? Dieser Frage sind Wissenschaftler des Johann-Friedrich-Blumenbach-Instituts für Zoologie und Anthropologie der Universität Göttingen nachgegangen.

Auszeichnung des EU-Forschungsrates

Zur Erforschung des Nervensystems hat der Göttinger Wissenschaftler Prof. Klaus-Armin Nave einen „ERC Advanced Investigators Grant“ der Europäischen Kommission erhalten. Die Auszeichnung ist mit 2,48 Millionen Euro dotiert und wird für ein Projekt zur Erforschung der Interaktion von Neuronen und Gliazellen im Nervensystem eingesetzt.

Graduiertenschulen der Universität Göttingen

Karl Theodor zu Guttenberg will sieben Jahre gebraucht haben, bis er ein 475-Seiten-Werk als Doktorarbeit ablieferte, das jedoch zu großen Teilen abgeschrieben war. An der Universität Göttingen versucht man, solche Plagiatsfälle im Vorfeld zu verhindern. Drei fakultätsübergreifende Graduiertenschulen kümmern sich um eine intensivere Betreuung der Doktoranden und eine bessere Kontrolle ihrer Arbeiten.

Göttingen gilt als eine Art Keimzelle der Max-Planck-Gesellschaft. Und deshalb, erklärte Prof. Armin Nave, Direktor am Göttinger Max-Planck-Institut für experimentelle Medizin, sei es der richtige Ort, um grundlegende Fragen zur Max-Planck-Gesellschaft (MPG) zu stellen. „Forschung für die Demokratie.

Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) in Göttingen hat eine neuartige Anlage für die Messung hochkomplexer Experimente in der Luftfahrtforschung in Betrieb genommen. Damit können erstmals Messungen in einem Flugzeug und am Boden vollkommen synchron erfolgen, was neue Erkenntnisse beispielsweise über die Entstehung von Lärm ermöglicht.

Die Chemie ist noch immer meine heimliche Geliebte“, heißt es in einem Brief von Johann Wolfgang von Goethe an seine enge Freundin Charlotte von Stein. Im Hörsaal der Fakultät für Chemie tritt Prof. Helmut Gebelein zur Auftaktveranstaltung der Reihe „Das Jahr der Chemie in Göttingen. Sie werden Augen machen!“ den Beweis für Goethes Leidenschaft an. Dazu zeigt der Chemiker eindrucksvolle Experimente, die sich zahlreich in Goethes Werken finden.

Zurück von der Expedition zu den Salzseen des Kiritimati-Atolls im zentralen Pazifik hat die Forschergruppe von Geobiologen der Universität Göttingen erste Ergebnisse vorgelegt.

Unser Gehirn ist ständig aktiv. Und deshalb ist es richtig, vor schwierigen Aufgaben auf ausreichend Schlaf zu setzen. Nachts sortiert das Gehirn nicht nur die Erinnerungen des Tages, sondern speichert auch Erlerntes. Forscher der Universität Lübeck um den Schlafforscher Prof. Jan Born haben festgestellt, dass besonders der Tiefschlaf das Gedächtnis unterstützt.

Mit einer öffentlichen Veranstaltung in der Aula der Universität Göttingen am Wilhelmsplatz beginnt am Freitag, 25. März, eine groß angelegte Hilfsaktion von knapp 30 Kooperationspartnern in Südniedersachsen. Einrichtungen aus Wissenschaft, Wirtschaft, Kultur und Sport sowie die Stadt Göttingen haben sich zusammengeschlossen, um unter dem Motto „Die Region Göttingen hilft Japan direkt“ den in Not geratenen japanischen Studierenden und jungen Wissenschaftlern zu helfen.

Forschungsprojekt der Biologischen Fakultät

In der gelben Pracht blühender Rapsfelder im Frühjahr herrscht Kampf zwischen den Pflanzen und ihren Schädlingen.

Mit Ideen in der multimedialen Lehre haben Georg-August-Universität und Universitätsmedizin Göttingen (UMG) drei Preise gewonnen. Bei der Abschlusstagung des niedersächsischen multimedialen Hochschulpreises 2010 "campusemerge" am Mittwoch, 23. März, in Braunschweig zeichnete die Niedersächsische Ministerin für Wissenschaft und Kultur, Prof. Dr. Johanna Wanka, die Preisträger aus.

Nach einer etwa halbjährigen Ruhephase hat das Kamerasystem an Bord der Nasa-Raumsonde Dawn in den vergangenen Tagen wieder einen Blick ins All gewagt. Die Tests, welche Wissenschaftler des Max-Planck-Instituts für Sonnensystemforschung (MPS) in Katlenburg-Lindau durchführten, sind Teil der Vorbereitungen auf die Ankunft der Raumsonde am Asteroiden Vesta Ende Juli. „Das Kamerasystem funktioniert einwandfrei; die Generalprobe war ein voller Erfolg“, urteilt Dr. Andreas Nathues, Leiter des Kamerateams.

1 ... 73 74 75 76 77 78 79 ... 134

Wissenschaft und Technik

Wissenschaft in Bildern

Städtewetter
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug

Meist gelesene Wissenschafts-Artikel


Top