Startseite GT
Volltextsuche über das Angebot:

UMG: Palliativmedizinische Unterstützung

Anzeige UMG: Palliativmedizinische Unterstützung

Menschen, die an einer schweren, möglicherweise auch unheilbaren Erkrankung leiden, bedürfen in vielfältigster Weise Unterstützung.

Patientenzimmer der Palliativstation mit eigener Terrasse und Garten.

Quelle: r

Neben der Frage nach einer wirksamen und angemessenen Therapie der Grunderkrankung selbst geht es häufig auch um die Behandlung belastender Symptome wie z.B. Schmerzen, Atemnot, Wundprobleme, Übelkeit, Erbrechen oder Angst. Darüber hinaus besteht häufig Beratungs- und Handlungsbedarf bei sozialen Problemen, bei begleitenden psychischen Belastungen, bei Fragen der Krankheitsbewältigung oder bei Therapieentscheidungen.

In solchen komplexen Belastungssituationen bedarf es zusätzlicher Ressourcen und zusätzlicher Expertise, die die vorbestehende Unterstützung durch die Familie, Pflegedienste, Hausärzte oder weiterer Fachärzte individuell ergänzt und koordiniert. Die Klinik für Palliativmedizin bietet solche umfassende, ergänzende Unterstützung an durch:

• ein multiprofessionelles Team, das sich unter anderem aus speziell geschulten Ärzten verschiedener Fachrichtungen, aus Pflegenden, Physiotherapeuten, Sozialdienstmitarbeitern, Psychologen/ Psychotherapeuten, Kunst- undMusiktherapeuten und Seelsorgern zusammensetzt,

• eine stationäre sowie ambulante Palliativversorgung, mit einer 10-Betten-Palliativstation, eine palliativmedizinische Ambulanz, einen Palliativdienst für alle stationären Bereiche der Universitätsmedizin sowie den Ambulanten Palliativdienst (im Sinne der Spezialisierten Ambulanten Palliativversorgung SAPV), der Patienten zuhause oder in Pflegeeinrichtungen in Göttingen und im gesamten Landkreis betreut, und

• eine 24-Stunden-Erreichbarkeit und Hausbesuchsoption bei Krisen und Notfällen.

Ein frühzeitiger Kontakt zur Klinik für Palliativmedizin kann Patienten und ihren Zugehörigen helfen, Belastungen in körperlicher, psychischer, sozialer oder spiritueller Hinsicht frühzeitig anzusprechen, zu behandeln oder auch zu verhindern.

Diese Tätigkeiten der Klinik für Palliativmedizin werden ergänzt durch die vielfältige, dankenswerte Arbeit unserer Ehrenamtlichen, durch unsere Angebote der Trauerbewältigung, durch die Bildungs- und Öffentlichkeitsarbeit der Mildred Scheel Akademie Göttingen, durch Lehrangebote für unsere Medizinstudierenden und durch die wissenschaftliche Arbeit im Forschungsbereich – nicht zuletzt, um der Behandlung und Begleitung von Schwerkranken und Sterbenden eine größere Nachhaltigkeit und einen breiteren Raum in unserer Gesellschaft zu verschaffen. r

Kontakt

Klinik für Palliativmedizin

Direktor Prof. Dr. med. Friedemann Nauck

Universitätsmedizin

Göttingen

Robert-Koch-Straße 40

37075 Göttingen

Telefon: 0551 / 39-10501

Telefax: 0551 / 39-10502

Email: palliativmedizin@med.uni-goettingen.de

Internet: www.palliativmedizin.med.uni-goettingen.de

Die wichtigen Notrufnummern

Hier finden Sie die wichtigsten Notrufnummern in Göttingen und Umgebung.mehr

Kontaktdaten
Verkaufsteam Gesundheit und Pflege beim Göttinger Tageblatt
Sonja Schwarzburger, Sonja Ahrens, Janina Japke (vl.)

Mediaberatung Gesundheit und Pflege

Sonja Ahrens
Telefon: 05 51 / 90 12 30
E-mail: s.ahrens@goettinger-tageblatt.de

Janina Japke
Telefon: 05 51 / 90 12 67
E-Mail: j.japke@goettinger-tageblatt.de

Sonja Schwarzburger
Telefon: 05 51 / 90 14 83
E-mail: s.schwarzburger@goettinger-tageblatt.de