Startseite GT
Volltextsuche über das Angebot:

Parodontitis

Mund- und Allgemeingesundheit Parodontitis

Entzündungen der Zähne und des Zahnfleisches sind nicht nur lokal begrenzt, sondern haben Auswirkungen auf den gesamten Körper: über den Blutkreislauf gelangen Bakterien aus der Mundhöhle in den Organismus und können dort Allgemeinerkrankungen mitbeeinflussen. Vor allem eine Parodontitis kann das Risiko für verschiedene systemische Erkrankungen erhöhen.

Moderne Technik hilft bei der Mundgesundheit.

Quelle: r

Was ist eine Parodontitis?

Während bei der sogenannten Gingivitis nur das Zahnfleisch entzündet ist, stellt die Parodontitis eine entzündliche Erkrankung des gesamten Zahnhalteapparates, zu dem auch der Kieferknochen zählt, dar. Die Parodontitis wird durch verschiedene Faktoren mitbeeinflusst: So spielen zum Beispiel das Immunsystem und Allgemeinerkrankungen, aber auch der Tabakkonsum eine entscheidende Rolle. Hauptursache der Parodontitis ist allerdings der Zahnbelag (Biofilm). Dieser besteht aus einem Geflecht von Bakterien, deren Stoffwechselprodukte für die Entzündungsreaktion verantwortlich sind. Häufig fällt den Patienten die Erkrankung erst sehr spät auf, weil sie meist keine Schmerzen verursacht.

Typische Zeichen einer Parodontitis:

• Zahnfleischbluten

• Zahnfleischrückgang

• Zahnwanderungen

• Zahnlockerungen

• Mundgeruch

Zusammenhang mit Allgemeinerkrankungen

Wissenschaftlich gut belegt sind die Korrelationen von Parodontitis und koronaren Herzerkrankungen sowie Parodontitis und Diabetes. Man weiß, dass Diabetiker ein 2-3fach erhöhtes Risiko für eine Parodontitis haben. Gleichzeitig wird durch die chronische Entzündung der Parodontitis die Einstellung des Blutzuckerspiegels deutlich erschwert. In wissenschaftlichen Untersuchungen konnte auch gezeigt werden, dass im Blutkreislauf zirkulierende Parodontitisbakterien Gefäßwandveränderungen begünstigen und so zur Entstehung eines Herzinfarktes beitragen können. Patienten mit einer Parodontitis haben ein ungefähr 1,8fach erhöhtes Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Weitere Zusammenhänge mit Frühgeburten, Rheuma und Adipositas werden diskutiert und aktuell untersucht. Eine enge Zusammenarbeit von Zahnärzten und Allgemeinmedizinern ist daher besonders wichtig.

Durch ein regelmäßiges Parodontitis-Screening können wir frühzeitig eine systematische Therapie einleiten. Denn grundsätzlich gilt für alle Erkrankungen, die der Mundhöhle und des gesamten Körpers: Prophylaxe ist die beste Therapie. r

Die wichtigen Notrufnummern

Hier finden Sie die wichtigsten Notrufnummern in Göttingen und Umgebung.mehr

Kontaktdaten
Verkaufsteam Gesundheit und Pflege beim Göttinger Tageblatt
Sonja Schwarzburger, Sonja Ahrens, Janina Japke (vl.)

Mediaberatung Gesundheit und Pflege

Sonja Ahrens
Telefon: 05 51 / 90 12 30
E-mail: s.ahrens@goettinger-tageblatt.de

Janina Japke
Telefon: 05 51 / 90 12 67
E-Mail: j.japke@goettinger-tageblatt.de

Sonja Schwarzburger
Telefon: 05 51 / 90 14 83
E-mail: s.schwarzburger@goettinger-tageblatt.de