Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Enge Zusammenarbeit von Schule und Betrieb
Header-Zukunft-Handwerk-Bäcker

Anzeige Enge Zusammenarbeit von Schule und Betrieb

Grischke bietet hohe Standards in der Fleischer-Ausbildung.

Die Grischke GmbH & Co. KG ist im Jahr 1972 unter dem Namen Göttinger Fleischgroßhandel auf dem Schlachthofgelände in Rosdorf gegründet worden.

Nächster Artikel
Börner-Eisenacher vergrößert sich in Göttingen

Mit dem Bau einer neuen Betriebsstätte direkt gegenüber dem alten Firmensitz, erweiterte Grischke 1983 auch sein Tätigkeitsfeld. Neben dem Zerlegen von Schweine- und Rindfleisch, wurde nun zusätzlich damit begonnen, Fleisch- und Wurstwaren nach original schlesischen Rezepturen herzustellen.

„Als Zerlege- und Produktionsbetrieb haben wir unsere Marktposition und Bedeutung kontinuierlich ausgebaut. Heute sind wir einer der führenden regionalen Lieferanten von Frischfleisch und Wurstwaren für Gastronomie, Lebensmitteleinzelhandel, Kliniken, Hotellerie und viele mehr“, beschreibt Christian Grischke die Aufgabenbereiche seiner Firma. Darüber hinaus verfügt das jährlich mehrfach DLG-prämierte Unternehmen über ein eigenes Filialnetz aus zehn  Fleischereifachgeschäften in Göttingen und der Region, so der Betriebs- und Handelsfachwirt weiter.

Als Betrieb mit EU-Zulassung und QS-Zertifizierung, welche die Qualitätssicherheit vom Landwirt bis an den Tresen garantiert, kann die Fleischerei Grischke neben höchsten Hygienestandards auch ein umfangreiches Eigenkontrollsystem vorweisen. „Eine strenge Auswahl unserer Rohstoffe, moderne und schonende Produktionsverfahren sowie unsere rund 100 motivierten Mitarbeiter, tragen dazu bei, dass wir unseren Kunden unter dem Motto 'Unsere Leistung, Ihr Vorteil' ein Geschmacks- und Qualitätserlebnis auf höchstem Niveau garantieren können“.

Kürzere Ausbildung bei guten Leistungen

Wer sich für eine Ausbildung im Fleischeierhandwerk bei der Göttinger Fleischerei Grischke entscheidet, wird früh in die fachmännischen Arbeitsabläufe integriert. Zerlegen des Fleisches und das Herstellen von Fleisch- und Wurstspezialitäten sowie Etikettieren der Ware stehen dabei im Mittelpunkt. In der dualen dreijährigen Ausbildung steht die enge Kommunikation zwischen Betrieb und Berufsschule mit an erster Stelle. „Sind die Leistungen unserer Auszubildenden gut – und hier kommt die enge Zusammenarbeit mit der Berufsschule zum Tragen –, kann die Lehrzeit um ein halbes Jahr verkürzt werden, sagt Christian Grischke.

Auch die fertigen Fleischer, die Gesellen, haben bei Grischke nie wirklich ausgelernt. Das Herstellen von Lebensmitteln ist eine verantwortungsvolle Aufgabe. Und so ist es für die Fleischerei Grischke von großer Bedeutung, dass die Mitarbeiter Seminare zum Weiterbilden im Beruf nutzen.

Kontakt:

Grischke GmbH & Co. KG

Schlachthofstr. 4
37124 Rosdorf
Telefon: 0551 789100
Telefax: 0551 7891040
E-Mail:  info@grischke-gmbh.de

Nächster Artikel
Ausbildungsbetriebe
Partner des Handwerks
Handwerk37

Lernen Sie "handwerk37.de" näher kennen.