Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Riesenvorsprung vor den Knipsern
Header-Zukunft-Handwerk-Friseure

Fotografen erarbeiten das „perfekte Bild" Riesenvorsprung vor den Knipsern

Professionelle Fotos machen mächtig Eindruck. Hinter jedem Bild stecken viel Arbeit, Erfahrung und auch Vorbereitung.

Neben der Fotografie an sich ist die digitale Bearbeitung der Bilder heute elementar wichtig.

Quelle: www.amh-online.de

Für das „perfekte Bild" muss alles stimmen: Kamera, Objektiv, Motiv – und auch die nachträgliche Bearbeitung am Computer spielt heute für Fotografen eine wichtige Rolle.

Dass sehr viel Detailarbeit in einem starken Foto steckt, mag dem Betrachter vielleicht nicht immer bewusst sein – dem Fotografen beziehungsweise der Fotografin ist es das ganz sicher.

Wer in diesen Beruf einsteigen möchte, sollte in jedem Fall einen „Blick für das Motiv" mitbringen. Denn diesen braucht es in praktisch jedem denkbaren Einsatzgebiet – ob Landschaft oder Porträt, ob Hochzeitspaar oder Autorennen, ob Nahaufnahme oder Panorama.

Handelsübliche Kompaktkameras bieten heute zwar hin und wieder ganz brauchbare Automatik- und Szenenprogramme – ein Fotograf, der sein Handwerk beherrscht, wird aber mit manuellen Einstellungen an seiner Ausrüstung wesentlich eindrucksvollere Ergebnisse erzielen. Hochwertige Spiegelreflexkameras mit vielfältigem Zubehör kommen dann zum Einsatz. Das gilt im Freien ebenso wie im Atelier oder Studio. Wer hier sein Handwerk beherrscht, ist natürlich klar im Vorteil gegenüber jedem „Knipser"– ob analog oder digital.

Weil die Möglichkeiten digitaler Fotografie immer vielfältiger zu werden scheinen, hat sich inzwischen ein weiteres Berufsbild entwickelt – das des Fotomedienfachmanns beziehungsweise der -fachfrau. Kunden in Fotofachgeschäften, Fachlaboren, Ateliers oder Fotoagenturen wissen deren Kompetenz zu schätzen – weshalb sie etwa auch bei Schulungen gefragt sind.n mr

Infos: Fotograf/-in und weitere Berufe im näheren Umfeld

Der Centralverband deutscher Berufsfotografen (schreibt sich mit „C", nicht mit „Z") bietet auf der Internetseite www.cvfoto.de Informationen über Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten – und zählt auch einige „verwandte" Ausbildungsberufe auf. Im Servicebereich der Seite werden beispielsweise auch FAQs zu rechtlichen Fragen beantwortet; zudem gibt es eine Unterseite im europäischen Fotografenverband. Informationen gibt es auch hier:  » gturl.de/zukunft-handwerk » gturl.de/fb-zukunft-handwerk

 

Ansprechpartner

Fotografen-Innung Niedersachsen-Mitte

Obermeister: Andreas Genz

Reinhäuser Landstraße 9

37083 Göttingen

Telefon (0551) 507 60-0

Telefax (0551)  507 60-20

info@kh-suedniedersachsen.de

Ausbildungsbetriebe
Partner des Handwerks
Handwerk37

Lernen Sie "handwerk37.de" näher kennen.