Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Neue Audi-Cabrios kommen im März 2017

Verkehr Neue Audi-Cabrios kommen im März 2017

Bei Audi schließt sich der Kreis: Schon im März nächsten Jahres stehen mit den offenen Varianten des A5 und S5 neue Modelle auf dem Plan, die Lücken in der Modellfamilie sind somit geschlossen. Besonderes Merkmal ist die Architektur.

Voriger Artikel
Experte: Deutsche Autos fahren in fünf Jahren selbst
Nächster Artikel
VW Golf fährt mit neuer Elektronik in die zweite Halbzeit

Beue Modelle: Die Audi-Cabrios kommen im März 2017 in den Handel.

Quelle: Audi

Ingolstadt. Die Modellfamilie ist bald wieder komplett: Mit den Cabrio-Versionen von A5 und S5 schließt Audi seinen Generationswechsel in der unteren Mittelklasse ab. Die neuen offenen Modelle sollen im März 2017 in den Handel kommen.

Die Preise für die neuen Audi-Modelle liegen um gut 5000 Euro über denen des jeweiligen Coupés. Sie beginnen nach Audi-Angaben bei 49 350 Euro für den A5 und 67 800 Euro für den S5. Dafür gibt es anstelle des Blechdachs eine klassisch geschnittene Stoffhaube, die binnen 15 Sekunden elektrisch versenkt werden kann. Das funktioniert laut Audi bis Tempo 50 auch während der Fahrt.

 

 

Genau wie Limousine und Kombi des A4 sowie A5 Coupé und Sportback übernimmt auch das Cabrio die neue Baukasten-Architektur. Das führt aufgrund des gewachsenen Radstandes und kürzerer Überhänge zu etwas mehr Platz im Innenraum, es vergrößert das Gepäckabteil auf bis zu 380 Liter und bringt viel neue Technik mit sich. Darunter sind das komplett animierte Virtual Cockpit und eine Reihe von Assistenzsystemen. Das Gewicht sinkt um bis zu 40 Kilogramm.

 

 

Zum Start gibt es das A5 Cabrio laut Audi zunächst mit drei Motoren: einem 2,0-Liter-Benziner mit 185 kW/252 PS sowie zwei Dieseln mit zwei Litern Hubraum, vier Zylindern und 140 kW/190 PS oder drei Litern mit sechs Zylindern und 160 kW/218 PS. Wenig später folgen eine abgespeckte Version des Benziners mit 140 kW/190 PS sowie eine auf 210 kW/286 PS gesteigerte Variante des V6-Diesels. An der Spitze steht erst einmal der S5, der aus seinem aufgeladenen V6-Benziner 260 kW/354 PS schöpft.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuelles