Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Van und E-Studie: Neues aus dem Hause Citroën in Genf

Verkehr Van und E-Studie: Neues aus dem Hause Citroën in Genf

Ein Van für bis zu neun Personen und ein Elektroauto mit mehr als 400 PS: Citroën und die Schwestermarke DS haben auf dem Genfer Autosalon mehrere Neuheiten und Studien präsentiert.

Voriger Artikel
Lamborghini Centenario mit 770 PS enthüllt
Nächster Artikel
Test: Sommerreifen meist gut oder befriedigend

Citroën präsentiert auf dem Genfer Salon den serienreifen Spacetourer.

Quelle: Nicolas Blandin

Genf. Drei neue Fahrzeuge hat der Peugeot-Citroën-Konzern zum Autosalon nach Genf mitgebracht. Unter anderem zeigt Citroën auf der Messe (Publikumstage 3. bis 13. März) den Van Spacetourer für bis zu neun Passagiere.

Noch Zukunftsmusik sind die auf diesem Modell basierende SUV-Studie Spacetourer Hyphen sowie der elektrisch betriebene E-Tense von DS Automobiles, der für schnelles Fahren ausgelegt ist.

Beim Spacetourer können Kunden zwischen drei Fahrzeuglängen von 4,60 bis 5,30 Meter wählen. Die Auslieferung beginne im Herbst, teilte Citroën mit. Für Gepäck stehen bis zu 2932 Liter Stauraum zur Verfügung. Die Leistung der fünf Dieselmotoren reicht von 70 kW/95 PS bis 134 kW/180 PS. Laut Hersteller liegt der Normverbrauch bei 5,1 bis 5,8 Litern und der CO2-Ausstoß bei 133 bis 151 g/km. Die Kraftübertragung übernehmen manuelle Schaltgetriebe oder eine Sechsgang-Automatik. Elektrische Schiebetüren mit schlüssellosem Zugang, ein Head-up-Display und vernetzte 3D-Navigation gehören zum Angebot. Zu Preisen äußerte sich Citroën noch nicht.

Die auf dem Spacetourer aufbauende SUV-Studie Hyphen zeichnet sich durch eine höher gelegter Karosserie, Unterbodenschutz und zuschaltbaren Allradantrieb aus. Als Antrieb dient dem Konzeptauto ein Dieselmotor mit 110 kW/150 PS und manueller Sechsgangschaltung.

Die Studie E-Tense ist 4,72 Meter lang, 2,08 Meter breit und mit 1,29 Metern Höhe eher flach. Der Zweitürer hat große Lufteinlässe und einen markanten Diffusor am Heck. Eine Heckscheibe fehlt - hier setzt DS auf Kameras und Monitore. Als Motorleistung nennt DS 296 kW/402 PS, das Drehmoment liegt bei 516 Newtonmetern (Nm). Zwei Elektromotoren treiben die Hinterachse an. Von 0 auf 100 km/h beschleunigt der E-Tense in 4,5 Sekunden. Die Spitzengeschwindigkeit beträgt 250 km/h. Die Reichweite beträgt laut dem Hersteller bis zu 360 Kilometer.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuelles