Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Mietrechtstipp
Immobilien
Rot gefällt nicht jedem. Daher müssen Mieter bunte Wände beim Auszug meist überstreichen.

Viele fragen sich vor einem Umzug, wie sie die Wände in der neuen Wohnung gestalten wollen. Tapete, ja oder nein? Farbe oder weiß? Und was ist überhaupt erlaubt? Beim Einzug geht vieles. Beim Auszug gelten dagegen andere Vorschriften.

  • Kommentare
mehr
Immobilien
Eigenbedarfskündigung: Bei teilweise gewerblich genutzten Räumlichkeiten reicht es aus, wenn sie sich nur auf die Wohnräume bezieht. Foto: Kai Remmers

Nutzt ein Mieter Räumlichkeiten gewerblich und privat, muss er auch dann ausziehen, wenn der Vermieter nur die Wohnräume für sich oder Familienmitglieder beansprucht. Die Kündigung wegen Eigenbedarfs muss sich nicht unbedingt auf die gewerblich genutzen Räume beziehen.

  • Kommentare
mehr
Immobilien
Mieter sind nicht immer verpflichtet dazu, den Vermieter in ihre Wohnung zu lassen. Nur wenn ein sachlicher Grund vorliegt, müssen sie ihm den Zutritt gewähren. Foto: Mascha Brichta

Kontrollbesuche vom Vermieter müssen Mieter nicht hinnehmen, wie aus einem Urteil des Amtsgerichts Stuttgart hervorgeht. Nur wenn der Vermieter einen sachlichen Grund hat, darf er die Wohnung begehen.

  • Kommentare
mehr
Immobilien
Ruhezeiten und Grillverbote regelt oft die Hausordnung. Diese muss den Mietern aber auch bekannt gemacht werden.

Ob Grillen auf dem Balkon oder Fußmatte vor der Tür: Vermieter können dies in der Hausordnung untersagen. Doch es gibt auch Grenzen - zum Beispiel, wenn Mieter einen Kinderwagen oder Rollstuhl im Hausflur abstellen müssen.

  • Kommentare
mehr
Immobilien
Viele Haushalte erhalten Betriebskosten-Rückzahlung.

Die Betriebskostenrechnung im Briefkasten hat ihren Schrecken vorerst verloren: Milde Winter und relativ niedrige Energiepreise senken die Heizkosten. Wer das Papier nicht automatisch bekommt, sollte nachhaken.

  • Kommentare
mehr
Immobilien
Wenn der Handwerker ran muss: Für Schäden, die beim normalen Gebrauch einer mitvermieteten Einbauküche auftreten, muss der Vermieter aufkommen.

Instandhaltung und -setzung ist Aufgabe des Vermieters. Dies gilt auch für mitvermietete Einbauküchen. Verursacht der Mieter jedoch den Schaden am Geschirrspüler oder Ofen, muss dieser auch dafür aufkommen.

  • Kommentare
mehr
Immobilien
Das Wohngefühl zählt: Mieter müssen Laminat als Teppichersatz nicht ohne weiteres hinnehmen.

Der Bodenbelag in einer Wohnung kann Einfluss auf das Wohngefühl haben. Daher müssen Mieter es auch nicht ohne weiteres hinnehmen, wenn ein Vermieter einen anderen Bodenbelag verlegen will.

  • Kommentare
mehr
Immobilien
Keine Schönheits-OP nötig: Mieter müssen Dübellöcher beim Auszug nicht unkenntlich verschließen.

Ein Mietvertrag kann vorschreiben, dass Bohr- und Dübellöcher beim Auszug zu entfernen sind. Allerdings müssen die Löcher nicht unkenntlich verschlossen oder durchbohrte Kacheln ersetzt werden. Darauf macht der Deutsche Mieterbund aufmerksam.

  • Kommentare
mehr
Immobilien
Nur wenn es ausdrücklich vereinbart wurde, muss der Mietvertrag dem Vermieter zum Abschluss im Original vorliegen.

Ein unterschriebener, eingescannter und per E-Mail versendeter Mietvertrag kann zum Abschluss bereits ausreichen. Allerdings nicht automatisch. Es kommt auf die Absprache an.

  • Kommentare
mehr
Immobilien
Eigenbedarf ist ein typischer Kündigungsgrund. Berufen sich Vermieter auf ihr Sonderkündigungsrecht, müssen sie gar keinen gesetzlich anerkannten Grund angeben.

Kündigt ein Vermieter seinem Mieter, muss er einen Grund angeben - Eigenbedarf etwa. Wohnt der Mieter jedoch in demselben Zweifamilienhaus, sieht das anders aus. Trotzdem funktioniert eine Kündigung nicht ganz so einfach.

  • Kommentare
mehr
Immobilien
Wer nach Beendigung des Mietverhältnisses die Mietkaution zurückfordern möchte, hat dafür in der Regel drei Jahre und sechs Monate Zeit. Foto: Jens Schierenbeck

Es ist wieder soweit: Am 31. Dezember verjähren zahlreiche Ansprüche von Mietern und Vermietern. Wer noch eine Rechnung offen hat, sollte sich bis Ende des Jahres darum kümmern. Sonst ist das Geld verloren.

  • Kommentare
mehr
Immobilien
Die Ansprüche für 2014 aus der Betriebskostenabrechnung verjähren ab Januar.

Für den einen ist es gut, für den anderen nicht so: Eine Nachzahlung bei der Betriebskostenabrechnung. Am 31. Dezember läuft die Frist für 2014 ab. Danach verfällt der Anspruch des Vermieters.

  • Kommentare
mehr
../dpa-ServiceLine-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-160411-99-534215_large_4_3.jpg
Fotostrecke: Opulent, schwer, dunkel: Relaunch des Skandinavien-Designs