Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Wenn die Natur erwacht

Jetzt ist die Pflanzenauswahl groß Wenn die Natur erwacht

Sobald die Nächte endlich frostfrei werden, lässt sich der Blütenreichtum der Saison für eigene Pflanzarrangements auf Balkon, Terrasse oder Garten nutzen. Auch mit ein paar farbenfrohen Blumen auf der Fensterbank oder einer bepflanzten
Schale vor der Wohnungstür lässt es sich in die Gartensaison starten und von der stimmungsaufhellenden Wirkung von Blumen und Pflanzen profitieren.

Voriger Artikel
Klare Sache – Renovieren mit Durchblick
Nächster Artikel
Das Beste für Haus und Garten – Bauen und Einrichten mit Holz

Nostalgisch muten Stängelprimeln an. Mit ihren kleinen, zum Teil zweifarbigen Blüten sind sie dieses Frühjahr voll im Trend.

Quelle: GMH/FGJ

Sobald der Boden im Garten abgetrocknet ist, kann mit der Beetbearbeitung begonnen werden. Dabei sollten Unkräuter entfernt werden, bevor Kompost oder Dünger aufgebracht und in die Erde eingearbeitet wird. Auch für eine Renovierung oder eine Neuanlage ist jetzt die richtige Zeit.

Sobald die Nächte frostfrei werden, startet die Gartensaison.

Quelle: GMH

Bunte Blüten leuchten in der Sonne

Es ist eine schöne Tradition, den Frühling mit Pflanzenklassikern zu begrüßen: Violen gibt es in einer riesigen Farbpalette als großblütige Stiefmütterchen und kleinblütige Hornveilchen, die sogar bis in den Sommer hinein unermüdlich blühen. Elegant wirken die runden Köpfe von Ranunkeln in kräftigen Farben von Weiß über Gelb und Orange bis hin zu Pink und Rot. Für viele sind Primeln die schönsten Frühlingsboten. Dank gärtnerischer Züchtung kommen sie in zunehmend ausgefallenen Farben auf den Markt. Egal ob in einer Schale vor der Haustür, im Balkonkasten oder im Beet – Primeln eignen für jeden Einsatz. Selbst im Haus an einem kühlen Standort gedeihen sie gut. Ihre lange Haltbarkeit macht sie zur dankbarsten Blühpflanze in dieser Jahreszeit.

Balkone und Gärten als Wohlfühloasen

Das Angebot an blühenden Beet- und Balkonpflanzen darüber hinaus ist riesig. Bei der Auswahl sollten die Standortanforderungen der Pflanzen ebenso berücksichtigt werden wie ihre Pflegeansprüche. Menschen, die selten zu Hause sind und einen schattigen Nordbalkon oder -garten bepflanzen möchten, müssen andere Pflanzen auswählen als solche, die einen sonnigen Südbalkon besitzen und sich jeden Tag intensiv um ihre Schützlinge kümmern können. gmh/bif

Voriger Artikel
Nächster Artikel
../dpa-ServiceLine-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-160411-99-534215_large_4_3.jpg
Fotostrecke: Opulent, schwer, dunkel: Relaunch des Skandinavien-Designs