Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Musketiere und Kanoniere

Sehusafest in Seesen Musketiere und Kanoniere

Das 38. Historische Sehusafest steigt an diesem Wochenende, 1./2. September, in Seesen. Mehr als 1000 Akteure in stilechten Gewändern zeigen in Spielen und Tänzen belegte Szenen aus der Vergangenheit Seesens.

Voriger Artikel
„13 Buslinien – 13 Spaziergänge“ zum Nachlesen
Nächster Artikel
Sommerfest im Museum

Mit reichlich Pulverdampf und Waffen: Kampfszene beim traditionellen Sehusafest.

Quelle: EF

Seesen. Das Historienspektakel rund um die Burg Sehusa umfasst eine Zeitspanne vom Mittelalter bis zum Rokoko und hat seit 1975 Tradition. Ein 20-stündiges Bühnenprogramm mit sieben Gruppen, Greifvogel-Flugschauen, altes Handwerk und anderes mehr sorgen für Atmosphäre. Veranstalter ist der Historienfestverein zu Seesen.

Historischer Markt

Ein Historischer  Markt samt Lagern aus verschiedenen Zeitepochen beginnt am Sonnabend um 13 Uhr im Schlosspark. Um 16 Uhr spielen Darsteller vor dem Jagdschloss Schlachtszenen aus dem Dreißigjährigen Krieg nach. Vor der Burg Sehusa wird um 20.30  Uhr das Sehusafest mit 100 Herolden und Landsknechten eröffnet. Es gibt eine Freilichtaufführung der Sage vom „Silberhohl“ sowie gegen 21.15 Uhr    ein mystisches Feuerspectaculum, Danach folgt ein Mittelalter-Konzert mit den Bands Pestilenzia und Cultus Ferrox.

Schlachtszene

Am Sonntag geht es um 10 Uhr weiter mit einem Feldgottesdienst vor dem Schloss. Anschließend wird eine Schlachtszene aus dem Dreißigjährigen Krieg gezeigt. Der  Markt zur Renaissance öffnet um 11 Uhr. Tillysche Kanoniere marschieren um 11.30 Uhr ein. Adlerschießen sowie Bärenfang am Stadtwall gegenüber dem Schlosspark stehen zeitgleich auf dem Programm. Um 14 Uhr startet der Historische Festzug mit mehr als 1000 kostümierten Akteuren. Um 15 Uhr geht es auf zum Turnier mit  Ringstechen und Schwertkämpfen, Belagerungsszenen mit Steinschleuder, Tänzen und Reiterquadrille aus der Epoche des Rokoko sowie einer Schießvorführung der Musketiere, Kanoniere und Pikeniere aus dem Dreißigjährigen Krieg. Ein Feuerspectaculum um 19.30 Uhr vor der Burg Sehusa beendet das Historienfest.

sehusafest.de.

Karola Hoffmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel