Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Wassergymnastik für fitte Gelenke

Individuelle Angebote der Physiotherapie Wassergymnastik für fitte Gelenke

Bewegung im Wasser macht nicht nur Spaß, sondern ist auch schonend und damit optimal für unsere Gelenke.

Voriger Artikel
Gezielt vorbeugen und therapieren
Nächster Artikel
Pastellfarben im Trend
Quelle: Foto: Peter Heller

Gerade Aquafitness liegt voll im Trend und ist dazu noch sehr gesund.

Schont die Gelenke

Der Vorteil im Wasser: der Körper wird getragen und die Gelenke werden nicht übermäßig belastet. Somit ist Schwimmen oder Wassergymnastik auch für Menschen mit Rheuma oder Arthrose gut geeignet. Die Wassergymnastik ähnelt dabei einer normalen Bewegungstherapie.

Man nutzt hierbei den Auftrieb des Wassers, um Bewegungsabläufe zu erleichtern oder schonender zu gestalten. Die Physiotherapeuten bieten spezielle Kurse für die unterschiedlichsten Bedürfnisse. Durch den Widerstand des Wassers, der durch Geräte noch verstärkt werden kann, wird die gesamte Muskulatur gekräftigt, die Beweglichkeit verbessert, Herz- und Kreislauf in Schwung gebracht und überzählige Kalorien verbrannt.

Vielfalt im Wasser

Aquafitness ist der Überbegriff für Fitness-Training im Wasser. Aqua-Power oder Aqua-Fun werden immer beliebter. Vor Kurzem  hat man mit dieser Art von Training die klassische Wassergymnastik gemeint. Aquajogging, Aqua-Cycling, also Fahrradfahren im Wasser, Aqua-Boxing oder sogar Aqua-Pilates nehmen dagegen auf die individuellen Vorlieben Rücksicht und bieten Vielfalt. red

Guter Tipp
Stand und Haltung im Wasser sind Voraussetzung für ein effektives Training. Ein sicherer Stand mit den Füßen und hüftbreiter Beinstellung sind vorteilhaft. Dabei sind die Knie leicht gebeugt, Bauchmuskeln und Beckenboden sind angespannt, der Oberkörper bleibt entspannt.

Informationen zu Physio- und Ergotherapie

Sie möchten Ihre Physio- oder Ergotherapiepraxis auf dieser monatlich erscheinenden Sonderseite präsentieren?

Sonderseite 136,02 kB

Rufen Sie uns an, wir beraten Sie gern:

Claudia Krüger:   Telefon 0551 901-296
Alena Hofmann:  Telefon 0551 901-464
Christiane Nolte: Telefon 0551 901-265
E-Mail: backoffice@goettinger-tageblatt.de
Telefax: 0551 901-236

Mediadaten:

Voriger Artikel
Nächster Artikel