Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
„Diese Hunde haben Ansprüche“

Ratgeber über Rhodesian Ridgeback „Diese Hunde haben Ansprüche“

 Rhodesian Ridgebacks sind Stefanie Radkes große Leidenschaft und Thema ihres ersten Buches „Der Ratgeber zum Glücklichsein – Was Sie vor dem Kauf eines Rhodesian Ridgebacks beachten sollten“. Auf rund 100 Seiten erklärt sie, was vor der Anschaffung eines solchen Hundes zu beachten ist.

Voriger Artikel
3000 Euro für die Modernisierung
Nächster Artikel
Wolf bei Lödingsen gesichtet

Stefanie Radke mit ihren Ridgeback-Rüden Highlander, Bam Bam und Hellboy

Quelle: r

Adelebsen. Es gebe bereits viele Hunde-Ratgeber über Rhodesian Ridgebacks auf dem Markt, sagt die 42-jährige Radke. Doch ihr Buch, das sie im vergangenen Jahr geschrieben hat, sei einzigartig, da es „sehr aus der Praxissicht geschrieben“ ist. „Ich fokussiere mich darauf, was ein an Ridgeback-Welpen Interessierter vor dem Kauf wissen und berücksichtigen muss“, erklärt Radke.

Bewusste Entscheidung nötig

Der Adelebserin geht es darum, mit einem „einfach geschriebenen“ Ratgeber über die artgerechte Haltung der afrikanischen Wachhunde zu informieren. „Diese Hunde haben Ansprüche. Sie werden in kurzer Zeit sehr groß, kräftig und schnell“, sagt sie. Ridgebacks seien sehr loyale, familienbezogene, sportliche Hunde mit einem ausgeprägten Jagdtrieb. Sie seien sehr trainings- und ausbildungsintensiv. „Die Leute müssen einfach wissen, was für einen Hund sie sich anschaffen. Wenn man sich bewusst dafür entscheidet, kann man mit Rhodesian Ridgebacks sehr glücklich werden“, weiß sie aus eigener Erfahrung.

Auf Anhieb begeistert

Die Autorin besitzt drei Ridgeback-Rüden: Bam Bam, neun Jahre alt, Hellboy, vier Jahre, und Highlander, knapp elf Monate alt. Ihre Liebe zu den afrikanischen Wachhunden entdeckte Radke vor rund zehn Jahren. „Nachdem mein Labrador 2008 gestorben ist, wollte ich einen sportlicheren, dynamischeren Hund, der auch noch sehr wachsam ist“, erinnert sich die 42-Jährige. Auf einem Hundeplatz habe sie Ridgebacks gesehen und sei auf Anhieb begeistert von ihnen gewesen. Ihren ältesten Rüden Bam Bam bekam Radke als Welpen von einem Züchter aus dem Allgäu. 2013 kam Hellboy dazu, und 2016 folgte Highlander. Ihre Erfahrungen mit ihren Hunden haben sie zu ihrem ersten Buch inspiriert.

Die Durchschnittsgröße dieser Rasse liegt bei 61 bis 69 Zentimetern. Die Hunde wiegen durchschnittlich zwischen 30 und 45 Kilogramm und haben eine Lebenserwartung von zehn bis zwölf Jahren.     

Für die Adelebserin sind ihre Hunde, mit denen sie auf unterschiedlichen Hundeschauen Titel gewonnen hat, wie Familienmitglieder. Auch ihr Lebensgefährte, der früher eher zurückhaltend gegenüber Hunden war, sei jetzt ein Hunde-Fan. Ihr Buch „Der Ratgeber zum Glücklichsein“ sei in allen gängigen Buchhandlungen und auf ihrer Internetseite stefanie-radke.de für 20 Euro erhältlich, sagt die Autorin.

Von Alisa Altrock

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Bilder der Woche vom 7. bis 13. Oktober 2017