Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Hippie im Landratsamt

Theaterscheune Güntersen Hippie im Landratsamt

In der Theaterscheune auf dem Gutshof in Güntersen wird es lustig: Das Ensemble der „Theatermacher am Backenberg“ steckt mitten in den Proben für die Komödie „Love and Peace im Landratsamt“ von Andreas Wening. Die nächste Vorstellung ist am Freitag, 28. Oktober, um 19 Uhr.

Voriger Artikel
Betriebsergebnis eingebrochen
Nächster Artikel
Sechs Tonnen Äpfel gesammelt

„Love and Peace im Landratsamt“

Quelle: Christoph Mischke

Güntersen. „Es läuft gut“, sagt Klaus-Peter Just, Regisseur und Vorsitzender der „Theatermacher am Backenberg“ über die Proben. Seit Anfang des Monats trifft sich das Ensemble zwei- bis dreimal in der Woche, um das Stück einzuüben. In der Komödie befindet sich der respektierte Landrat Bernhard Oppenau im Wahlkampf. Seine Wiederwahl scheint nur Formsache zu sein. Plötzlich tritt Alt-Hippie Tamara Bloomberg in sein Leben. Mit ihrer unkonventionellen und flippigen Art bringt sie Chaos in den Wahlkampf des Landrats.

Viel Spaß bei den Proben

„Das Schöne am Stück ist, dass sie im Prinzip das ganze Landratsamt auf den Kopf stellt. Das ist ziemlich lustig“, erklärt Just. Nicht nur der Inhalt des Dreiakters sei sehr lustig, das Team habe auch sehr viel Spaß während der Proben.

„Die Bühne ist jetzt fertig und in den letzten Wochen sind die Kostüme dazu gekommen“, schildert der Regisseur und ergänzt: „Immer wenn einer mit einem Kostüm auftaucht, gibt es einen Riesenlacher.“ Der Kartenverkauf laufe sehr erfolgreich, berichtet Just. Es gebe nur noch Restkarten. Das führt er auf „Mundpropaganda“ zurück. „Viele unserer Zuschauer kommen auch von außerhalb, um unsere Stücke zu sehen“, so Just.

Weitere Aufführungen von „Love and Peace im Landratsamt“ in der Theaterscheune in Güntersen sind am Sonnabend, 29. Oktober, um 19 Uhr und am Sonntag, 30. Oktober, um 13 und 18 Uhr. Außerdem gibt es Vorstellungen am Freitag, 4. November, um 19 Uhr, Sonnabend, 5. November, um 19 Uhr und am Sonntag, 6. November, um 17 Uhr. Restkarten sind im Dorfladen von Rainer Dräger in Güntersen unter der Telefonnummer 0 55 02 / 20 52 erhältlich.

Von Alisa Altrock

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Thema des Tages: Steinträume aus der Toskana