Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Neujahrsempfang des Fleckens Adelebsen

Großes Lob fürs Ehrenamt Neujahrsempfang des Fleckens Adelebsen

Große und kleine Politik in Adelebsen: Von Betreuungskräften im Kindergarten bis zum Erhalt der Schwimmhalle durch eine Bürgerpetition – Gemeindebürgermeister Holger Frase (SPD) blickte beim Neujahrsempfang des Fleckens auf ein ereignisreiches Jahr 2015 zurück.

Voriger Artikel
Arbeiten an Treffpunkt für Senioren
Nächster Artikel
19-Jährige bei Frontal-Crash auf L554 getötet

Adelebsens Bürgermeister Holger Frase bekommt beim Neujahrsempfang Unterstützung durch die Sternsinger.

Quelle: Heller

Adelebsen. „Es war ein turbulentes Jahr“, begrüßte Frase die rund 150 Anwesenden, die so zahlreich erschienen waren, dass die Bestuhlung gar nicht ausreichte. Frase, seit zwei Jahren im Amt, hatte einiges zu erzählen.

Schwierig sei etwa das Finden weiterer Erzieher für Kinderkrippen, weil es bereits einen deutlichen Fachkräftemangel gebe, der zudem dadurch verschärft werde, dass der Landkreis Göttingen in Niedersachsen für die Betreuung unbegleiteter junger Flüchtlinge zuständig sei.

Der Gemeindehaushalt sei gegenwärtig „historisch“ – allerdings in der Höhe des Defizits, das sich auf über 880000 Euro belaufe. Gleichzeitig haben aber die Versorgungsbetriebe (VEV) auch einen Kredit an die Gemeinde zurückgezahlt – in Höhe von 750000 Euro. Daher könne man auch auf Steuererhöhungen verzichten. Durch das gute Wirtschaften der VEV könnten zudem die Wassergebühren gleich bleiben.

Im Besonderen hob Frase zudem das Bürgerengagement in der Gemeinde hervor. So etwa Sascha Henne, auf dessen tatkräftige Initiative hin nun mehrere Hundetoiletten aufgestellt wurden. Bemerkenswert seien auch die über 2000 Unterschriften gewesen, mit denen sich die Bürger für den Erhalt der Schwimmhalle in Adelebsen eingesetzt hatten, woraufhin der Landkreis dann auch Mittel bewilligt hat.

Leichtes Unverständnis äußerte Frase hingegen gegenüber der Aussage, die Gemeinde hätte das Frühlingsfest in Güntersen nicht unterstützt. Dass ein ganzes Dorf  gegen Rechts aufsteht, sei bemerkenswert gewesen, aber sowohl finanziell als auch personell habe sich die Gemeinde durchaus eingebracht.

Erstmals zeichnete Bürgermeister Frase gemeinsam mit dem Rat in Person von Gemeinderatsvorsitzenden Berthold Freter (SPD) das große ehrenamtliche Engagement in der Gemeinde aus. Sechs Bürger wurden dazu stellvertretend geehrt: Annelie Thieme, Marit Piszczek und ihren Mann Manfred, Horst Bierwirt sowie Klaus und Willi Pfahlert.

Von Sven Grünewald

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Vor 25 Jahren erhielt der Göttinger Wissenschaftler Erwin Neher den Nobelpreis