Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Fleckenrat ehrt ehrenamtlich aktive Bürger

Adelebsen Fleckenrat ehrt ehrenamtlich aktive Bürger

Unter anderem an die Wiedereröffnung der Schwimmhalle und Flüchtlingshilfe im vergangene Jahr hat Adelebsens Gemeindebürgermeister Holger Frase (SPD) am Sonnabend erinnert. Mehr als 130 Bürger waren zum Neujahrsempfang mit Ehrungen gekommen.  

Voriger Artikel
Musiker aus ganz Deutschland zusammen
Nächster Artikel
Was Günterser wollen

Auf dem Neujahrsempfang 2017 in Adelebsen geehrte, ausscheidende ehrenamtliche Politiker.

Quelle: mah

Adelebsen. Positive Ereignisse standen im Mittelpunkt der kurzweiligen Neujahrsansprache des Bürgermeisters: Groß seien das vorangegangene Engagement und der anschließende Jubel gewesen, als die Schwimmhalle im Fleckenzentrum vom Landkreis übernommen und nach einer Renovierung wiedereröffnet wurde. Eine große Bürgerbeteiligung habe auch den Start zur Neuausrichtung eines ganzes Wohnquartiers geprägt – und der Rat werde dieses Engagement mit der Einrichtung eines Sanierungsmanagers belohnen, kündigt Frase an. Lob verdient hätten auch die vielen Helfer bei der Betreuung von knapp 900 Flüchtlingen in der inzwischen geschlossenen Erstaufnahme und 40 dauerhaft zugewiesenen Flüchtlingen in der Gemeinde. Seine weiteren Themen: eine geplante Ganztagsangebot an der Grundschule, eine Ratsentscheidung in der Windrad-Diskussion und der Umzug der Polizei ins Rathaus. Göttingens Landrat Bernhard Reuter (SPD) erinnerte unter anderem an den erfolgreichen Protest vieler Bürger im vergangenen Jahr gegen Rechtspopulisten und die NPD bei der Kreistagswahl - auch in Adelebsen.

Sternsinger auf dem Neujahrsempfang 2017 in Adelebsen

Zur Bildergalerie

Traditionell brachten Adelebser Sternsinger beim Neujahrsempfang auch den Segen Gottes ins Rathaus. Und Frase zeichnete mit dem Ratsvorsitzenden Berthold Freter (SPD) besonders engagierte Bürger in den Bereichen Sport und Soziales aus. „Sie geben der Solidargemeinschaft ein Gesicht und bilden ein Band des Vertrauens“, sagte Freter. Geehrt wurden Frauke Brosenne (40 Jahren aktiv im VFB Lödingsen), Margret Reinecke (Vorsitzende der DLRG/Engagement für den Erhalt der Schwimmhalle), Ursula Sybilla van Ramsdonk (Partnerschaft Wielun und Flüchtlingshilfe), Chawki El Hourani (Flüchtlingshilfe), Hans-Joachim Huke (TSV Adelebsen, Vereinskoordinator zur 1025-Jahrfeier) und Marc Sieck aus Barterode (Lebensretter nach einem Autounfall).

Voriger Artikel
Nächster Artikel