Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Musiker aus ganz Deutschland zusammen

United Sound 2017 Musiker aus ganz Deutschland zusammen

33 Musiker aus ganz Deutschland haben sich am Wochenende in Adelebsen zum Training getroffen. Das Projekt United Sound 2017, das im Sommer 2016 von Mario Laga ins Leben gerufen wurde, will Blechbläser, Trommler und Tänzer zu einer großen Formation zusammenbringen.

Voriger Artikel
FDP fordert Schutz für Milane
Nächster Artikel
Fleckenrat ehrt ehrenamtlich aktive Bürger

Über sechzig Teilnehmer nahmen an dem Projekt in Adelebsen teil.

Quelle: R

Adelebsen. Aus der Adelebser Sporthalle sind am Sonntag ungewohnte Töne zu vernehmen. Vor der Tür stehen Autos mit Kennzeichen aus Berlin, dem Saarland und Friesland. Die Teilnehmer des dritten Trainingscamps haben eine weite Anreise auf sich genommen, durch die widrigen Wetterbedingungen ist die Teilnehmer etwas geringer als erwartet. Begonnen hat das Projekt mit 15 Teilnehmern. "Heute sind wir 60 oder mehr", erzählt Musikdirektor Florian Homeyer. Die Tendenz sei immer noch steigend. Der Reiz bestehe für die meisten Teilnehmer darin, dass es bei United Sound ausschließlich um den Spaß am Musizieren gehe. Der Wettkampfgedanke, der die Marchingband-Szene beherrsche, sei hier völlig ausgeklammert, betont Jennifer Rieckert. Sie kümmert sich um das Marketing bei United Sound.

2009 hatte Laga bereits ein ähnliches Projekt auf die Beine gestellt. Als er im vergangenen Jahr auf eine Fortsetzung angesprochen wurde, sagte er erst zu, als klar war, dass das Projekt in großem Stil geplant wird. Der organisatorische Aufwand sei groß, dann solle er sich auch lohnen, so Laga. Jetzt läuft die Kommunikation über soziale Netzwerke und die bundesweiten Treffen werden in jedem Monat an einem anderen Ort ausgerichtet. "So hat jeder mal eine kurze Anfahrt", sagt Rieckert schmunzelnd. Es sei nicht immer ganz einfach, ausreichend Instrumente bereitszustellen. Und auch ein Trainings- und Schlafplatz für eine so große Guppe muss erst einmal gefunden werden. In Südniedersachsen haben gleich zwei Partner die Unterbringung sichergestellt. Neben der Gemeinde Adlebsen, die die Halle anbot, stellte der MTV Geismar Platz für 33 Schlafgäste zur Verfügung.

Auch wenn der Spaß im Vordergrund steht, haben die Projektverantwortlichen schon jetzt einige Auftritte für Sommer und Herbst dieses Jahres festgemacht. Ziel sei es, bis dahin mit einer großen Gruppe ein festen Repertoire eingeprobt zu haben. Interessenten könnten sich jederzeit melden, erklärt Homeyer. Dabei ist ein eigenes Instrument keineswegs Voraussetzung. Erreichbar ist der Musikdirektor unter Telefon 0173/9088755 oder bei Facebook unter United Sound 2017.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Bilder der Woche vom 16. bis 22. September 2017