Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 11 ° stark bewölkt

Navigation:
23 Aussteller dabei

Erster Herbstmarkt in Harste 23 Aussteller dabei

Der Heimat- und Kulturverein Harste hat am Sonntag erstmals einen Herbstmarkt ausgerichtet. Die Idee dazu hatte Silvia Alder. 23 Aussteller waren gekommen, um ihre Arbeiten anzubieten.

Voriger Artikel
Trickdieb erbeutet Bargeld und Schmuck
Nächster Artikel
Radweg an alter B 3 im Blick

Christa Röck u.a. mit Lavendelkissen und Kürbis.

Quelle: Peter Heller

Harste. „Beim Besuch des Herbstmarktes in Nikolausberg vergangenes Jahr habe ich gedacht, dass wir hier auch einen Markt veranstalten können“, erklärte Alder, die stellvertretende Vorsitzende des Vereins ist. Sie ist im Verein für die Organisation von Veranstaltungen zuständig. Für den Herbstmarkt musste sie bei den Vereinsmitgliedern aber zunächst ein wenig Überzeugungsarbeit leisten: „Sie waren am Anfang durchaus skeptisch, doch letztendlich hat bei allen die Überzeugung gesiegt, dass wir es einmal ausprobieren sollten.“ Für den Markt hat der Heimat- und Kulturverein die Sporthalle des TSV Harste gemietet.

Weihnachten lässt grüßen

Ursprünglich war geplant, dass die Aussteller ihre Waren vor dem Sporthaus zeigen sollten, doch wegen des angesagten herbstlichen Wetters hatte die zweite Vorsitzende sich einen Ersatzplan überlegt. „Dies ist für die Aussteller und auch die Besucher die bessere Variante“, sagte sie. Auch wenn der Markt als Herbstmarkt veranstaltet wurde, so gab es bereits die ersten Dekorationen und Plätzchen für die Weihnachtszeit zu kaufen. „Die Aussteller haben sich zum einen auf unsere Anzeige im Mitteilungsblatt hin gemeldet und zum anderen habe ich welche beim Herbstmarkt in Nikolausberg angesprochen“, berichtete die Organisatorin. Mit dabei hatten die Anbieter unter anderem selbstgemachte Marmeladen, Strickwaren wie Socken und Mützen, selbstgenähte Taschen und verschiedene Schmuckstücke. „Wir wollten, dass bei den Ausstellern ein möglichst großes Angebot an verschiedenen Kunsthandwerken und Handarbeiten dabei ist. Damit für jeden Besucher etwas dabei ist“, sagte Alder.

dd89ae6c-b73c-11e7-b2bc-1ed82c2171d1

Kunsthandwerk und regionale Produkte gab es in Harste.

Zur Bildergalerie

Da die Erstauflage des Harster Herbstmarkes von den Besuchern, die nicht nur aus Harste, sondern auch aus den Nachbarorten gekommen waren, gut angenommen wurde, überlegt Alder, ob es auch im kommenden Jahr wieder einen Markt geben soll. Denn am Sonntag war auch der Großteil der 120 Vereinsmitglieder begeistert mit im Einsatz und kümmerte sich unter anderem um den Kuchenverkauf. „Es ist toll, dass jetzt wirklich alle mithelfen. Egal ob im Verkauf oder in der Küche“, sagte die Organisatorin. Den Kuchen hatten außer den Vereinsmitgliedern auch die Frauen der verschiedenen Sportgruppen gebacken.

Und von den Besuchern bekam Alder viel Lob dafür, dass sie die Organisation eines solchen Marktes für den Ort übernommen hat. Der Erlös des Marktes soll dem Kindergarten zugutekommen, außerdem würde Alder gern für Spielplätze etwas tun, die sich nach in ihren Angaben in einem schlechten Zustand befinden. „Hierzu wird es Gespräche mit der Gemeinde geben“, sagte sie.

Von Vera Wölk

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Bovenden
Bilder der Woche vom 14. bis 20. Oktober 2017