Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Baubeginn für Radweg noch 2016?

Verbindung von Lenglern nach Emmenhausen Baubeginn für Radweg noch 2016?

Vorsichtig optimistisch geben sich Behördensprecher mit Blick auf den lange geforderten Radweg entlang der Landesstraße 554. Können letzte Grundstücksfragen zügig geklärt werden, dann wäre noch 2016 Baubeginn für den Radweg zwischen Lenglern und Emmenhausen möglich.

Voriger Artikel
Schwimmen für den guten Zweck
Nächster Artikel
Immer mehr Bedarf an Betreuungsplätzen

Fahrraddemo im Jahr 2014 für den Lückenschluß Radweg Lenglern-Adelebsen mit Kundgebung in Lenglern.

Quelle: Peter Heller

Lenglern/Emmenhausen. Die Forderung nach einem Radweg von Lenglern über Emmenhausen und Erbsen in Richtung Lödingsen ist nicht neu. Immer wieder gab es in den vergangenen Jahren Demonstrationen und Resolutionen, mit denen Bürger und Politiker den Radweglückenschluss nachdrücklich forderten.

Auch von den Verantwortlichen wird die Notwendigkeit gesehen, denn das Radfahren auf der stark befahrenen Landesstraße 554 ist sehr gefährlich. Nicht umsonst wies der Landkreis Göttingen in seiner Stellungnahme an das niedersächsische Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr zur Fortschreibung des Radwegekonzeptes auf den „vordringlichen Bedarf“ hin.

Landkreis Göttingen weist auf vordringlichen Bedarf hin

Seit Juni 2013 gibt es zwar einen Planfeststellungsbeschluss für den Abschnitt von Lenglern bis Emmenhausen, zuletzt scheiterte die Umsetzung jedoch daran, dass der erforderliche Grunderwerb nicht gesichert war. Im März wurde im Ortsrat Lenglern mitgeteilt, dass die niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr (NLStBV) mit einem jüngst erstellten Wertgutachten erneut auf die betreffenden Grundstückseigentümer zugehen wollte.

Sollte weiterhin keine Bereitschaft zum Verkauf kommen, hieß es im März, bliebe als nächster Schritt nur, ein Enteignungsverfahren auf den Weg zu bringen. Das wäre die denkbar schlechteste Lösung. Darin sind sich die Verantwortlichen einig.

Derzeit würden letzte Fragen des Grunderwerbs verhandelt, so ein Sprecher der Behörde. Er gibt sich verhalten positiv und geht davon aus, dass auch Dank der Unterstützung durch die Gemeinde die Probleme gelöst werden könnten. Im Idealfall könnten die Bauarbeiten für den Radweg im Juni oder Juli ausgeschrieben werden. Die Bauarbeiten könnten dann noch in diesem Jahr beginnen.

Die Trasse soll zwischen Berghofstraße in Emmenhausen und Bahnübergang an der Einmündung der L 555 südlich der Bahnlinie verlaufen.Weiter soll der neue Radweg südlich der Landesstraße geführt werden und dann am westlichen Ortseingang Lenglern an die Lange Straße anschließen. An einer Stelle sei etwas umgeplant worden, um die Radwegtrasse um etwa 50 Meter zu verlegen. Damit werde ein Grundstück umgangen, dessen Eigentümer nicht zum Verkauf bereit gewesen sei.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Der Wochenrückblick vom 3. bis 9. Dezember 2016