Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Energieeffizienz-Netzwerk: Bovenden will mitmachen

Beteiligung Energieeffizienz-Netzwerk: Bovenden will mitmachen

Sieben Kommunen im Landkreis Göttingen und fünf im Landkreis Hameln-Pyrmont haben die Möglichkeit, sich an einem Energieeffizienznetzwerk zu beteiligen. Der Flecken Bovenden will eine davon werden.

Voriger Artikel
Baum stürzt in Bovenden auf geparkte Autos
Nächster Artikel
Winterwald in Spanbeck steht
Quelle: dpa (Symbolfoto)

Bovenden. Wie hoch ist der Energieverbrauch der gemeindeeigenen Gebäude, und wie lässt sich deren Energieeffizienz optimieren? Bisher hat der Flecken Bovenden selbst für seine Immobilien den Verbrauch von Gas, Wasser und Strom erfasst und im jährlichen Energiebericht ausgewertet. Jetzt könnte es dabei Unterstützung geben. Die Energieagentur Göttingen bietet mehreren Kommunen die Teilnahme an einem Energieeffizienz-Netzwerk an. Drei Jahre lang sollen die teilnehmenden Gemeinden in Fragen der Energieeffizienz durch Erfahrungsaustausch im Netzwerk, aber auch durch Beratungs- und Informationsangebote zur Umsetzung von geringinvestiven Maßnahmen angeleitet werden.

Der Eigenanteil jeder Kommune für das Projekt wurde von der Energieagentur auf 18 200 Euro für die Laufzeit von drei Jahren berechnet. Laut Verwaltung reduzieren sich die Kosten durch eine weitere Förderung des Landkreises für den Flecken Bovenden auf zusammen 12 740 Euro. Diese Summe soll nun verteilt auf die Jahre 2016 bis 2018 im Haushalt bereitgestellt werden. Das Gremium fasste einen einstimmigen Empfehlungsbeschluss an den Rat.

be

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Thema des Tages: Steinträume aus der Toskana