Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 14 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Frühere Schlachterei abgerissen

Lenglern Frühere Schlachterei abgerissen

Nahezu vollständig abgerissen worden sind die früheren Betriebsgebäude des Schlachtereibetriebes an der Holtenser und der Bovender Straße in Lenglern. Ein Neubau mit einer Arztpraxis und Mietwohnungen sei hier geplant, sagt Ortsbürgermeisterin Marianne Stietenroth (SPD).

Voriger Artikel
Bovenden und „Das Gelbe vom Ei“
Nächster Artikel
Polizei nimmt zwei Männer fest

So sieht es nach dem Abriss der früheren Schlachterei in Lenglern aus.

Quelle: Hinzmann

Lenglern. Für den Abriss habe der Grundstückseigentümer eine Frist gesetzt bekommen, bis wann die Abbrucharbeiten erledigt sein mussten. Grund ist die im Zusammenhang mit dem Radwegbau zwischen Lenglern und Emmenhausen verbundene Sperrung der Landesstraße 554 im Bereich der Wellbrücke und der Umleitung des Verkehr durch Lenglern.

Unterdessen ist der Flecken mit den Grundstückseigentümern im Kontakt, um eventuell entlang des Grundstücks an der Ostseite der Holtenser Straße einen Gehweg anlegen zu können. Das sei an dieser Stelle aus Sicht Stietenroths und auch des Gemeindebürgermeisters Thomas Brandes (SPD) sinnvoll.

Die bei der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Bad Gandersheim angeregten Überlegungen, nach Abbruch des früheren Fleischereigebäudes die Verschwenkung an der Kreuzung zu begradigen, seien dort Ende 2016 zwar zur Kenntnis genomen, aber nicht weiter verfolgt worden. Das hatte Erster Gemeinderat Lutz Kiefer während der jüngsten Ortsratssitzung mitgeteilt. Ob das überhaupt sinnvoll wäre, darüber gebe es in Lenglern unterschiedliche Auffassungen, so Stietenroth. Denn die bisherige Situation trage dazu bei, dass der Verkehr im Ort langsam fahre. Zudem sei es bisher auch nicht zu Unfällen gekommen, sagt sie.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Sanierung Weender Freibad